20.02.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Spende des Lions-Clubs zur Förderung von Musiktalenten: Sulzbach-Rosenberg stark vertreten im Regionalwettbewerb Jugend musiziert

Junge Musiktalente liegen dem Lions-Club Sulzbach-Rosenberg nicht nur bei seinen traditionellen Landesjugendorchester-Konzerten zu Neujahr und im Sommer am Herzen. Auch an den regionalen Wurzeln ist die Vereinigung engagiert, wie eine Spende an den Regionalausschuss des Wettbewerbs Jugend musiziert beweist.

Bild: aks
von Anke SchäferProfil

Die gestifteten 1500 Euro stammen aus der Kasse des Lions-Hilfswerks Sulzbach-Rosenberger Adventskalender, dem Barbara Maisch vorsitzt. Als kleine Gegenleistung revanchierte sich der kommunalpolitische Vertreter im Regionalausschuss, Hans-Jürgen Reitzenstein, mit Detailinformationen für die Lions-Delegation, etwa zur Jury-Besetzung. Als Vorsitzender des Regionalausschusses Oberpfalz Mitte/Nord steuerte Steffen Weber zudem noch die aktuelle Statistik zur gerade vollendeten Wettbewerbsrunde bei. Von 83 gemeldeten Teilnehmern fehlten krankheitsbedingt acht. 25 der angetretenen 75 Kandidaten stellte die Städtische Sing- und Musikschule (SMS). In den Kategorien Klavier, Gesang und Drumset räumten sie fünf erste Preise mit Weiterleitung, zehn erste und zehn zweite Preise ab. Dass der Weg aus der Talentschmiede Jugend musiziert in eine neue Auswahl des Bayerischen Landesjugendorchesters führt, ist nicht ausgeschlossen. Ein Wiedersehen mit Letzterem und dem herausragenden Cellisten Maximilian Hornung gibt es beim Sommerkonzert am Donnerstag, 10. August. Im Bild von links Schatzmeister Jürgen Schleicher, Barbara Maisch, Steffen Weber, Wettbewerbsbüro-Leiterin Gudrun Faderl, Hans-Jürgen Reitzenstein und Lions-Präsidentin Petra Schöllhorn.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.