28.03.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Willy Nachdenklich liest in der Hängematte aus seinem neuen Buch "Gutes Buch vong Humor her"

Er wurde durch Aussagen wie "I bims" oder die Facebook-Seite "Nachdenkliche Sprüche mit Bilder" zum Internet-Star und veröffentliche letztes Jahr sein erstes Buch: Der 34-jährige Amberger Sebastian Zawrel stellt unter dem Künstlernamen Willy Nachdenklich regelmäßig Bilder mit sentimentalen und absichtlich falsch geschriebenen Sprüchen online. Damit macht er sich über den Sprachverfall in sozialen Netzwerken lustig. Nun beweist sich der Amberger als kabarettistischer Schriftsteller und geht mit seiner Buchlesung auf große Deutschlandtour.

Willy Nachdenklich bleibt seinem Publikum nichts schuldig. Bild: nad
von Redaktion OnetzProfil

Dabei besuchte er auch das Jugendzentrum Hängematte und las verschiedenen Kurzgeschichten aus seinem Werk "1 gutes Buch vong Humor her" vor. Mit Spaßbrille und großer Plastiknase im Gesicht brachte er das gemischte Publikum zum Lachen. Jung und Alt ließen sich die Chance nicht entgehen, den Mitgründer des Jugendwortes "I bims" aus dem Jahr 2017 live zu sehen.

Bereits die erste Geschichte über die geschiedene Mittvierzigerin Gisela Stöckelmeier und ihre neue Liebe Carlos, einen Nordafrikaner, kam sichtlich gut an. Als Mitglied des AfD-Ortsverbandes steckte Gisela Stöckelmeier in einer misslichen Situation, als Carlos ihr vor versammelter Partei einen Heiratsantrag machte. Mit Witz und Charme wagt sich Komiker Willy Nachdenklich an alltagskritische Themen und nimmt sie gekonnt auf die Schippe.

Wegen der kühlen Temperaturen legte er mit einer Nikolausgeschichte nach. Der kleine Timmy kam hinter das Geheimnis, dass sich all die Jahre sein Opa als Nikolaus verkleidete. Er rief sogar die Polizei und zeigte diesen wegen Amtsanmaßung an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.