A-capella-Musik der großen lutherischen Komponisten
Echte Kostbarkeiten

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.04.2013
2
0
"Reformation und Toleranz" ist in diesem Jahr das Motto in der Lutherdekade. 2017 ist der 500. Jahrestag von Luthers Thesenanschlag, mit dem die Reformation begann, eine Bewegung, die weltweit Spuren hinterließ und bis heute anhält. Bis zum Jubiläum läuft ein Countdown.

Es wird neu durchbuchstabiert, was Reformation bedeutet - damals wie heute. Deshalb widmet sich auch die Sulzbacher Kantorei, ein Ensemble mit langer Tradition und klangvoller Aktualität, Luther und der Toleranz mit einem facettenreichen Konzert.

Zu hören gibt es A-capella-Musik der großen lutherischen Komponisten. Neben Werken von Johann Walter, den Urkantor der evangelischen Kirche, der bei den Melodien zu vielen Lutherliedern mitwirkte, erklingt die Psalmmotette "Lobe den Herrn, alle Heiden" von Altmeister Johann Sebastian Bach. Das virtuose und galante Stück stellt höchste technische Ansprüche an und Sänger. Kostbarkeiten von Großmeister Heinrich Schütz und dem Klangrevolutionär Johann Hermann Schein runden das Programm ab.

Einen erfrischenden Kontrast zu den Motetten bietet Sigfrid Karg-Ehlerts Orgelmusik, die Dekanatskantor Gerd Hennecke mit strahlenden Farben spielt. Pfarrer Wolfgang Bruder wird über Luthers durchaus spannendes Verhältnis zu Toleranz referieren.

Das Konzert findet am kommenden Sonntag um 19 Uhr in der Christuskirche statt. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.