"Abend der offenen Tür" am Herzog-Christian-August-Gymnasium für Viertklässler und Eltern
Wissen und Humor beeindrucken

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.04.2013
0
0

Die Besucher wissen jetzt sicher, warum der Übertritt aufs Gymnasium durchaus erstrebenswert ist. Denn am "Abend der offenen Tür" präsentierte sich das HCA als moderne, vielfältige, offene, aber durchaus auch leistungsorientierte Schule. Dazu diente ein mehr als zweistündiges Programm, das Schüler und Lehrer am Montag eindrucksvoll mit Wissen und Humor umsetzten.

Schon der Auftakt mit der Big Band unter der Leitung von Oberstudienrätin Stefanie Rösch zeigte sich in der voll besetzten Aula als richtiges "Appetithäppchen", das Lust auf die weiteren Darbietungen machte. Schulleiter Oberstudiendirektor Dieter Meyer freute sich über den großen Zuspruch, hieß alle Viertklässler mit ihren Eltern willkommen und stellte kurz "sein" Gymnasium vor. Dabei kamen aber auch die Schülermitverantwortung (SMV), die Nachmittagsbetreuung mit Pädagogen und Tutoren sowie der Mensa-Betreiber zu Wort.

Meyer schlug einen Bogen zu den Grundschulen, in denen die Lehrer spätestens in der vierten Klasse erkennen sollten, ob die Kinder für das Gymnasium geeignet seien. Bei entsprechenden Beurteilungen und Interessen stehe der Weg ans HCA offen. "Wir schaffen hier die bestmöglichen Voraussetzungen für ein späteres Studium", erklärte der Schulleiter unmissverständlich.

Nach der Einführung zum umfangreichen Programm machten sich Kinder und Eltern zu den Schulhaus-Führungen und Stationen (siehe Infokasten) auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.