24.01.2015 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Achtklässler erstürmen den Großen Arber bei gut präparierten Pisten

Achtklässler erstürmen den Großen Arber bei gut präparierten Pisten (lis) "So macht Schule Spaß!" - dachten sich nicht nur die 91 Achtklässler (Bild) des Herzog-Christian-August-Gymnasiums (HCA), sondern auch ihre neun Lehrer, als sie in den Genuss eines Wintersporttags am Großen Arber kamen. Am Morgen ging die Reise in den Bayerischen Wald zum Ski- und Schlittenfahren. Trotz dürftiger Schneedecke waren die Bedingungen sehr gut. Der gewählte Montagstermin sollte sich auszahlen, denn auf den gut präparie
von Autor LISProfil

"So macht Schule Spaß!" - dachten sich nicht nur die 91 Achtklässler (Bild) des Herzog-Christian-August-Gymnasiums (HCA), sondern auch ihre neun Lehrer, als sie in den Genuss eines Wintersporttags am Großen Arber kamen. Am Morgen ging die Reise in den Bayerischen Wald zum Ski- und Schlittenfahren. Trotz dürftiger Schneedecke waren die Bedingungen sehr gut. Der gewählte Montagstermin sollte sich auszahlen, denn auf den gut präparierten Pisten war fast nichts los und so hatten die HCA-Schüler den Arber fast für sich allein. Da war der Nebel am Vormittag zu verschmerzen, zumal am Gipfel doch öfter die Sonne zu sehen war. Mittags kehrten die Gruppen im Arber-Stadl oder im Berghaus Sonnenfels ein und gönnten sich eine Pause. Am Nachmittag waren die Sichtverhältnisse dann besser. Obwohl der Osthang den ganzen Tag gesperrt war, kamen die Skifahrer auf ihre Kosten und erlebten einen anspruchsvollen Skitag am 1455 Meter hohen "König des Bayerwaldes". Auch die Schlittenfahrer hatten Spaß und freuten sich über die Abwechslung vom Schulalltag. "Erfreulicherweise gab es keine größeren Verletzungen und so war der zweite Wintersporttag am Arber ein voller Erfolg", sagte der Organisator, Studienrat Jochen Tuchbreiter. Er dankte der Schulleitung und dem Lehrerteam, die diesen Tag erst möglich gemacht hätten. Bild: hfz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.