19.08.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Allianz-Böttcher spendet an Winkler-Wilfurth-Stiftung Für Betreuung kranker Kinder

Den symbolischen Scheck über die Spende von 2100 Euro überreichten Jürgen und Stefan Böttcher (von links) sowie Stiftungsbeauftragter Roland Weigand (rechts) an Dr. Andrea Winkler-Wilfurth für deren Stiftung. Bild: ds
von Leonhard EhrasProfil

Neben einer Spende für ambulante palliative Therapie bei schwerkranken Kindern engagierten sich die Allianz-General-und Hauptvertretungen Jürgen und Stefan Böttcher aus Sulzbach-Rosenberg, Amberg und Hahnbach noch weiter: Zusammen mit der Stiftung der Allianz für Kinder und Jugendliche Bayern unterstützten sie gemeinsam eine soziale, humanitäre Maßnahme zum Wohle kranker Kinder im Landkreis Amberg-Sulzbach.

Dieser Tage galt ihr lobenswertes Engagement der Stiftung Dr. Andrea Winkler-Wilfurth. Jürgen und Stefan Böttcher sowie Roland Weigand überreichten an Stiftungsvorsitzende Dr. Andrea Winkler-Wilfurth einen Scheck über 2100 Euro. Die Familie Böttcher und die Allianz, so die Spender bei der Übergabe des Schecks im Büro der Hauptvertretung Stefan Böttcher, fühlten sich als Marktführer im Versicherungswesen zu sozialer und humanitärer Verantwortung verpflichtet. Die finanzielle Unterstützung sozialer Einrichtungen für Kinder sei der Versicherungsgesellschaft ein besonderes Anliegen.

Vielseitige Aufgaben

Die Stiftung "Allianz für Kinder und Jugendliche" besteht seit dem Jahr 2002. Dr. Andrea Winkler-Wilfurth freute sich über diesen Scheck. "Er wird dazu beitragen, dass in meiner Stiftung die vielseitigen Aufgaben für psychosoziale Betreuung schwerkranker Kinder und deren Angehörigen sowie humanitäre medizinische Betreuung von Kindern aus aller Welt, besonders aus Kriegs- und Krisengebieten, finanziert werden!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp