B-Jugend schlägt JFG Mittlere Vils, die D 1 gewinnt gegen SV Hahnbach - Im vorderen Mittelfeld ...
Siege für die Junioren der Herzogstadt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
18.04.2013
9
0
(bgü) Man merkte den B-Junioren beider Seiten beim Auftakt in Haselmühl bei der JFG Mittlere Vils an, dass es das erste Punktspiel in der Leistungsgruppe war, da beide Parteien ziemlich nervös begannen. Zwingende Torgelegenheiten entwickelten sich daher kaum. Marcel Bauer konnte sich in der 30. Minute über die rechte Seite durchsetzen, doch zielte die JFG nach dessen Flanke knapp am kurzen Eck vorbei. Die Gastgeber hatten nach dem Wechsel zunächst klar die größeren Spielanteile zu verzeichnen, ehe in der letzten Viertelstunde sich die Herzogstädter nunmehr drei hochkarätige Möglichkeiten verschafften.

Eine scharf getretene Ecke von Tim Wiesnet fand leicht abgefälscht von einen Vilstaler den Weg in Strafraumzentrum, wo Michi Hirschmann drei Minuten vor dem Ende per Kopf den starken Torwart überwinden konnte.

Der sehr engagierten Laufleistung von Daniel Mehlhorn gebührt bei der vor allem in den ersten Minuten nach der Pause von den Sulzbachern eher schwach geführten Begegnung einer besondere Erwähnung.
Daher kommt dem Heimspiel am Samstag um 16 Uhr in Loderhof gegen die SpVgg Schirmitz, die den favorisierten SV Etzenricht mit 2:0 bezwingen konnte, schon eine sehr große Bedeutung zu.

Die D 1 hatte den SV Hahnbach zu Gast und konnte wie schon in der Vorwoche in Etzenricht einen Sieg erringen. Mit 3:1 hielten die Sulzbacher den Nachbarn vor allem mit einer sehr guten ersten Halbzeit in Schach. Die JFG brauchte aber einen "Hallo-Wach-Effekt" in der 4. Minute. Als der Ball nach einer Ecke von Paulus an die Latte ging, gelang diesem kurz darauf nach Vorarbeit von Maul die Führung (8.). Den Pausenstand in Höhe von 3:0 erzwangen die Hausherren mittels zweier Rettungaktionen der Gäste, die allerdings den Weg ins eigene Gehäuse fanden. Der etwas umstrittene Anschlusstreffer fünf Minuten vor Schluss war nicht mehr geeignet, den verdienten Sieg der JFG in Frage zu stellen.

Eine prima Mannschaftsleitung, laufstark und kampfstark, hatte in Lukas Rauch und Simon Mehlhorn sowie Torwart Fleck im Defensivbereich letztlich die Garanten zum Erfolg. Jetzt hat man sich im vorderen Mittelfeld in der Kreisliga etabliert und wird natürlich versuchen, diese sehr zufriedenstellende Zwischenbilanz noch etwas aufzumöbeln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.