Baumaufstellen läuft wie am Schnürchen
"Schleusen dicht!" beim Kraftakt

Kirwa-Perspektive 2014: Die hohe Zeit im Sulzbacher Bergland hat wieder begonnen. Bild: mag
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.08.2014
4
0
Mit dem Baumaufstellen startete am Samstagnachmittag um 14 Uhr offiziell die 56. Sulzbacher Woizkirwa. Bei etwas kühlen Temperaturen wurde das 34 m lange Prachtstück in etwa drei Stunden und "Schwerstarbeit" von der Waagerechten wieder in seine ursprüngliche Senkrechte gewuchtet.

Rechtzeitig hatte heuer der Wettergott ein Einsehen und hielt die himmlischen Schleusen dicht, um das Woizkirwa Geschehen am Luitpoldplatz nicht zu beeinträchtigen. Die Rösser von Gerhard Pickel zogen das Langholzgespann mit Begleitung der Stamm-Blasmusik vom Bauhof zum Luitpoldplatz. Das anschließende Baumaufstellen ging dann einwandfrei über die Bühne.

Moila helfen

Unterstützung in flüssiger Form boten die Kirwamoila immer wieder den Burschen und Männern an den Schwalben während der Hebepausen an. Baum- und Zimmerermeister Christian Steger hatte alles fest im Griff und spornte mit seinen Anweisungen die Kirwaburschen und Helfer immer wieder zum kräftigen " also pack mers, hauruck", zu wahren Höchstleistungen an. Das Prachtstück stand nach einigen Korrekturen und "noch ein wenig zur Kirche rüber" um ca. 17 Uhr kerzengerade am Luitpoldplatz. Ein Musiktusch der Kapelle verkündete allen Gästen "der Baum steht". Die Sulzbacher Woizkirwa 2014 nahm hiermit ihren Anfang.

Grill und Fass

Bis in die Nacht hinein ging das Kirwatreiben rund um den Löwenbrunnen mit Blasmusik und Gaumenfreuden vom "Grill und Fass" weiter. Viele Brauchtumsfreunde aus nah und fern bevölkerten schon am frühen Nachmittag den Festplatz, um diesen originellen Sulzbacher Kirwabrauch von Anfang an miterleben zu können.

Einem traditionellen Kirwasonntag und einem ebensolchen "Noukirwa"-Montag stand somit nichts mehr im Wege. Hierzu passen die Zeilen eines Oberpfälzer Kirwaliedes bestens: "Oh Kirwa lou niat nou, o bleib halt nua bisserl dou!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.