28.08.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Bürgerenergiepreis Oberpfalz mit 10 000 Euro dotiert - Fachjury entscheidet Pfiffige Ideen und Impulse für die Zukunft gesucht

von Redaktion OnetzProfil

Die Bayernwerk AG hat mit Unterstützung der Regierung der Oberpfalz ein neues Projekt ins Leben gerufen: den Bürgerenegiepreis Oberpfalz. Die mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine oder Schulen, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen.

Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen.

Bis 22. September

Auch die Sulzbach-Rosenberger können natürlich ihre Ideen und Projekte einreichen. Der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen kann zusammen mit ergänzenden Unterlagen bis Montag, 22. September, beim städtischen Klimaschutzmanager Vincent Clarke eingereicht werden.

Er leitet dann Anfang Oktober die Vorschläge an die Bayernwerk AG weiter. Die Auswahl der drei Gewinner in der Oberpfalz und die Aufteilung des Preisgeldes erfolgt im Oktober durch eine Fachjury. Die Bewertung richtet sich danach, ob es gelingt, einen Impuls für die Energiezukunft zu setzen und eine Vorbildfunktion für andere einzunehmen. Ausführliche Projektbeschreibung und Bewerbungsbogen gibt es im Internet unter www.bayernwerk.de/bürgerenergiepreis. Hier ist auch die Zusammensetzung der Jury veröffentlicht.

Potenzial ist da

Fragen zum Bewerbungsverfahren sind zu richten an die Bayernwerk AG, Stefanie Meier, stefanie.meier[at]bayernwerk[dot]de, Tel. 0941/201 78 21. Clarke erklärt zu diesem Wettbewerb: "Wir haben in Sulzbach-Rosenberg viele Projekte und gute Ideen von verschiedenen Bürgern, die für eine Teilnahme an diesem Wettbewerb geeignet sind."

Diesen gelte es Beachtung zu schenken, und dafür sei der Bürgerenergiepreis eine erste und geeignete Plattform. "Der Bewerbungsbogen ist kurz, übersichtlich und einfach aufgebaut, und ich würde mich freuen, zahlreiche Vorschläge zu erhalten."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp