Christian Tielmann liest in der Krötensee-Mittelschule - Fünftklässer lauschen den spannenden ...
Unheimliche Geschehnisse erlebt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
19.04.2013
0
0
Er lasse "Geschichte lebendig werden", wird über Christian Tielmann berichtet. Dies gelang dem Kinder- und Jugendbuchautor vor den 5. und 6. Klassen der Krötensee-Mittelschule. Dort las er aus seiner noch jungen Reihe "R.O.M 02. Das geheime Signum".

Begeistertes Publikum

Inzwischen hat der 41-jährige Wahlkölner mehr als 40 Bilder-, Kinder-, Sach- und Jugendbücher geschrieben. Nun war der Autor zu Gast an der Krötensee-Mittelschule, wo Tielmann während seiner Lesung 86 Schüler begeisterte.

Autorenlesungen gehören jährlich zur festen Veranstaltungsreihe der Schule und seien "die beste Leseförderung" betonte Buchhändler Ralf Volkert, der zusammen mit der Lesebeauftragten der Schule Lydia Plumb die Lesung organisierte. Der Autor, 1971 in Wuppertal geboren, hat beruflich noch nie etwas anderes gemacht als zu lesen und zu schreiben - obwohl er in der Grundschule eine Lese- und Schreibschwäche gehabt hat, wie er im Gespräch offen zugab. Christian Tielmann erzählte nicht nur vom Alltag des Alten Roms, sondern auch von den Freunden Remus, Olivia und Meander, die in den historisch angelehnten Büchern "R.O.M. 01. Daemonicus" und "R.O.M. 02. Das geheime Signum" viele unheimliche Geheimnisse und Geschehnisse erleben.

Lebendige Sprache

Durch eine lebendige Kindersprache und die Hintergrunderzählungen über die römische Geschichte fesselt Tielmann seine jungen Leser, die ihn im Anschluss an seine Lesung erwartungsgemäß mit vielen Fragen kräftig "löcherten".

Konrektor Danninger dankte den Organisatoren und Franz Kormann von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg für die finanzielle Unterstützung der speziellen Leseförderung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.