Elektro-Deichler eröffnet Ansiedlung in Rosenberg - Bürgermeister Michael Göth gratuliert
"Strukturelle Stärkung des Mittelstandes"

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.04.2013
19
0
(rlö) Ein belebender "Stromstoß" für die Geschäftswelt im Stadtteil Rosenberg - so bewerteten die Grußredner bei der Eröffnungsfeier des neuen Betriebsgebäudes die Ansiedlung der Firma Elektro Deichler in Sulzbach-Rosenberg, Am Stadion 12.

Das noch junge Familienunternehmen leiste einen wichtigen Beitrag zur strukturellen Stärkung des örtlichen Mittelstandes, so Bürgermeister Michael Göth, der zum Firmenstart die besten Wünsche der Stadt übermittelte.

Gute Partner

Firmenchef Jochen Deichler bedankte sich nicht nur bei seinen zahlreichen Geschäftspartnern und Mitarbeitern, sondern ausdrücklich auch bei seiner Familie, ohne deren Rückhalt und Unterstützung das große Vorhaben kaum realisierbar gewesen wäre. Sein Dank galt auch der Volks- und Raiffeisenbank Amberg als zuverlässigem Finanzpartner und der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz, vertreten durch Josef Vogl, für die gute Zusammenarbeit. Bürgermeister Michael Göth sprach von einem freudigen Tag für die Stadt Sulzbach-Rosenberg und beglückwünschte Sibylle und Jochen Deichler zu ihrer mutigen unternehmerischen Entscheidung. Mit der Ansiedlung in Rosenberg trage der Elektrobetrieb auch zum Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze und zur Verbesserung des Ausbildungsplatzangebots bei.

Offene Tür

Nach dem kirchlichen Segen durch den Rosenberger katholischen Geistlichen Pfarrer Thomas Saju klang die gelungene Einweihungsfeier mit einem italienischen Büfett aus dem Ristorante "Antonio" aus.

Die interessierte Öffentlichkeit konnte sich bei einem Tag der offenen Tür im neuen Betriebs- und Lagergebäude umsehen und sich über die Leistungspalette der Firma Elektro Deichler informieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.