05.09.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Fachtag zu sexueller Gewalt nimmt Jugendliche in Blick Alles nur Spaß oder schon ein Übergriff?

Sie stehen für den Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt, der am Mittwoch, 15. Oktober, seinen dritten Fachtag im Landratsamt abhält (von links): Michael Hartinger (Dr. Loew), Christine Gunesch (Frauennotruf), Albrecht Winter-Winklmann (Diakonie), Gabi Swandulla (Krötenseeschule Sulzbach-Rosenberg) und Hans-Jürgen Miksch (Diakonie). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Sexuelle Gewalt gegenüber Kindern soll in unserer Region eingedämmt werden. Das hat sich der Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt in Amberg und Amberg-Sulzbach seit vier Jahren auf seine Fahnen geschrieben. Daher klärt der Arbeitskreis auf und organisiert einen jährlichen Fachtag für Lehrer, Erzieher, Sozialpädagogen und andere Fachkräfte.

Der läuft heuer unter dem Motto "Alles nur Spaß? - Fachlicher Umgang mit sexuellem Verhalten zwischen Kindern und Jugendlichen bis 15 Jahren" am Mittwoch, 15. Oktober, von 9 bis 17 Uhr im Landratsamt. Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem rechtliche Fragen und der Blick auf Täterstrategien im Vordergrund standen, geht es dieses Mal um die Sexualität zwischen Kindern und Jugendlichen: Wo ist die Grenze zwischen einvernehmlichem Spaß und übergriffigem Verhalten? Wie verläuft die psychosexuelle Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen? Wie kann man als Pädagoge bei problematischem Verhalten sinnvoll handeln?

Mit der Sozialpädagogin Marion Annecke und dem Sozialpädagogen Bernd Bönsch hat der Arbeitskreis einen weiblichen und einen männlichen Experten eingeladen. Marion Anneke hat sexualpädagogische Projekte in Kindergärten und Schulen geleitet und arbeitet als Dozentin, Bönsch arbeitet bei Donum Vitae in Augsburg und engagiert sich in der Männerarbeit.

Mit den Fachtagen möchte der Arbeitskreis das Wissen um Gefahren und Handlungsmöglichkeiten bei sexuellen Übergriffen breit streuen. Die Teilnehmergebühr beträgt nur 50 Euro, da die Veranstaltung von Sponsoren unterstützt wird.

Infoflyer und Anmeldeformular können angefordert werden über gute_beratung[at]web[dot]de oder beim Sozialdienst katholischer Frauen (Tel. 0 96 21/48 72-0).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.