01.01.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

FC-Bayern-Fanclub schwärmt von 2013 Glücklich über die Erfolge

Wenn eine Fußballmannschaft einen großen Titel nach dem anderen abräumt, dann geraten ihre Anhänger schon mal ins Schwärmen. Zum Beispiel Gerhard Pickel, Vorsitzender des FC Bayern-Fanclubs Sulzbach-Rosenberg: "2013 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des FC Bayern. Wir konnten es erleben, genießen und werden unseren Enkeln davon erzählen!"

Mit dieser Führungsmannschaft gehen die Fans des FC Bayern München in die nächsten zwei Jahre. Vorne von links Manfred Seitz, 1. Vorsitzender Gerhard Pickel, Helmut Stiegler; Mitte von links Günther Wedel, Benjamin Schinhammer, Sven Hörl; hinten von links Stefan Birzer, Gerhard Windl und Manfred Zahn. Bild: hfz
von Günther Wedel Kontakt Profil

So begann er in der Jahreshauptversammlung im Restaurant Am Sportpark seinen Rückblick auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft, des DFB-Pokals, des europäischen Supercups und der Club-Weltmeisterschaft. Allen voran stand für ihn natürlich das deutsche Champions-League-Finale, das Arjen Robben gegen die großen Rivalen von Borussia Dortmund entschied. "Ein Torschütze, der ein Jahr zuvor für manche Bayern-Fans noch der Buhmann war", erinnerte Pickel.

Das erste "Triple" eines deutschen Vereins feierte der FC Bayern-Fanclub Sulzbach-Rosenberg mit einer T-Shirt-Aktion, von der Allianz-Agentur Manfred Seitz unterstützt. Elf Busfahrten zu Spielen in der Allianz-Arena füllten das Programm. Sein Höhepunkt war unbestrittenermaßen das 4:0 gegen den FC Barcelona um den mehrfachen Welt-Fußballer Lionel Messi.

Bestürzt reagierten die Fans auf die Steuer-Affäre um den Präsidenten des FC Bayern München. "Uli Hoeneß hat Fehler gemacht und muss sich dafür verantworten. Aber er wird der Beste für uns bleiben", kommentierte der Vorsitzende Gerhard Pickel. 102 der aktuell 361 Mitglieder, die zur Jahreshauptversammlung gekommen waren, nahmen das mit viel Applaus auf.
Abseits der Stadionbesuche und der Übertragungen der Spiele im Restaurant Am Sportpark trafen sie sich 2013 bei einem Preisschafkopf, der 112 Mitspieler anlockte, und einer Nikolausfeier, zu der 22 Kinder samt Eltern und Geschwistern erschienen. Eine Fahrt in der Sommerpause in die FC-Bayern-Erlebniswelt kam relativ etwas zustande und wird eventuell wiederholt, kündigte der Vorsitzende an.

Nach den zufriedenstellenden Zahlen des Kassiers Benjamin Schinhammer stand der Entlastung der Vorstandschaft nichts im Weg. Reibungslos gingen anschließend die Neuwahlen über die Bühne (Ergebnisse unter "Wahlen"). Mit einer Satzungsänderung stellte sich der FC Bayern-Fanclub auf den Zahlungsverkehr über "SEPA" ein.

Zum Schluss krönte der 2. Vorsitzende Manfred Zahn den Tippkönig 2013. Franz Wiesmet hatte die Ergebnisse von zehn Bayern-Spielen korrekt vorhergesagt und löste damit den Titelverteidiger Hans Wärtel ab, der neun Mal richtig gelegen hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.