06.09.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Großer Skate-Contest der Hängematte auf dem Dultplatz wieder ein voller Erfolg Herzogstädter oben auf Treppchen

In zwei Gruppen bewiesen zahlreiche Skater ihr Können auf dem Rollbrett und lieferten stundenlang tolle Unterhaltung für das zahlreiche Publikum: Am Dultplatz lief wieder der Sulzbach-Rosenberger Skate-Contest, organisiert vom Jugend- und Kulturtreff Hängematte. Sieger in der A-Gruppe wurde am Ende auch heuer ein Sulzbach-Rosenberger. Dominik Maul überzeugte die Jury souverän. In der B-Gruppe holte sich Shahin Zenddyeh den Sieg.

Artistische Darbietung von Michael Kohl, der mit der Hängematte die Veranstaltung jedes Jahr organisiert.
von Philipp RöselProfil

Zusätzlich gab es ein sattes Rahmenprogramm, das die Gäste auch nach Ende des Contests noch zum Bleiben animierte. Gefahren wurde wie immer in zwei Gruppen: B für jüngere Fahrer und ohne Sponsoring-Vertrag, A für die über 18-Jährigen und gesponserten Skater.

Zwei Durchgänge hatte jeder Fahrer, und nur die besten unter ihnen schafften es in die Finalrunden. Wobei klar gesagt werden muss, dass alle Fahrer alles gaben auf dem Park. Von Kickflips bis Grabs - wer am Samstag auf den Skatepark kam, wurde nicht enttäuscht. Der Beste an diesem Tag war dann jedoch irgendwann gefunden: Dominik Maul aus Sulzbach-Rosenberg gelang in seinem Finallauf so gut wie alles, er überzeugte somit auch die Jury.

Ein musikalisches Rahmenprogramm gab es natürlich auch. Während des Contest wurde das Publikum mit Musik von "Gnack Brzn Soundsystem" unterhalten. Im Anschluss gab es abends ab ca. 20.30 Uhr auch noch Livemusik. "The Wulffs" aus Regensburg machten mit flottem Punkrock den Anfang. Es folgten "Demograffics" mit Hip Hop vom Feinsten. Beim Publikum kam die bunte Mischung gut an, es wurde bis Veranstaltungsende gefeiert.

Echte Neuheiten gab es außer vielen jungen Talenten auch neben dem eigentlichen Geschehen am Park. Wer sich einfach mal auf dem Skateboard unter Anleitung versuchen wollte, konnte dies tun. Die Skateschule betreute unter anderem Sulzbach-Rosenbergs Skateboard-Altmeister Kilian Schöner. Und wer noch altes Zeug zu Hause hatte, das in den Regalen verstaubt, der konnte es beim Skateflohmarkt versetzen.

Die Veranstalter dürften insgesamt sehr zufrieden gewesen sein. Das Wetter hielt aus, und die Besucher kamen in Scharen auf den Dultplatz. Auch beim Konzert danach blieb der Park gut gefüllt. So darf man wohl auch im nächsten Jahr wieder auf diesen Termin hoffen, der Sulzbach-Rosenbergs Veranstaltungskalender in den letzten Jahren definitiv sehr bereichert hat.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.