"Initiative Meine" besucht Villenstraßen-Gemeinschaft
Schnelle Direkthilfe

Gönner, Bewohner und Betreuer freuten sich gleichermaßen über den gelungenen Grillabend in der Villenstraße: eine gute Idee der Initiative.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.09.2014
5
0
Traditionsgemäß hat die "Initiative Meine" ("Menschen in Not erreichen") wieder die Bewohner der Löwschen Einrichtung in der Villenstraße zu selbst gebackenem Kuchen von "Tante Frieda" (Schmidt) und einem Grillnachmittag eingeladen.

Voller Stolz zeigten die aufgeschlossenen Bewohner den Besuchern ihre Zimmer, die sie liebevoll und geschmackvoll eingerichtet hatten. Große Freude bereitet den Villenstraßen-Bewohnern ihr in Eigenleistung fertiggestellter Grillplatz mit Schwenkgrill, der zum Feiern einlädt. Dank gilt Betreuerin Inge Dütsch für ihre Mithilfe und Unterstützung.

Auch in den kommenden Jahren will die Initiative der Wohngemeinschaft in der Villenstraße mit einem gemütlichen Beisammensein eine Freude bereiten.

Im Gespräch mit unserer Zeitung wünschten sich die Initiatoren nochmals eindringlich, dass sich mehr "wirklich Bedürftige" bei ihnen melden. "Unser Ziel ist doch, Menschen in unserer direkten Nachbarschaft zu unterstützen, die schuldlos in Not geraten sind. Gerne kann man uns Hinweise dazu in den Kummerbriefkasten am Café Schmidt am Loderhof zukommen lassen!"

Natürlich dankten die "Meine"-Leute auch allen Spendern, den Geschäftsleuten, die entsprechende Spendendosen bei sich aufgestellt haben, und bei allen anderen, die einen kleinen Obolus für Menschen in Not übrig haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.