30.08.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Juwel im Sulzbacher Bergland: Silberdistel - das "Edelweiß" der Oberpfalz Heilmittel "wider die Pestilenz"

Die Silberdistel ("Carlina acaulis"), wird im Volksmund auch Gemeine Eberwurz, Wetterdistel, Heustecher, Silbersonne, Karlsblume oder Regenwurz genannt. Der aufmerksame Wanderer oder Naturfreund entdeckt sie in der spätsommerlichen Zeit jetzt auch in der näheren Umgebung der Herzogstadt.

von Autor COXProfil

Die krautige, stängellose Pflanze mit einer bis zu einen Meter tiefen Pfahlwurzel wird leider mehr und mehr zurückgedrängt. Durch Kultivierung und Düngung der Flächen, aber auch durch das Ausreißen dieser Pflanzen wurden die Bestände stark dezimiert.

Erhalten konnte sie sich vor allem an Waldrändern und Feldrainen. Mittlerweile zählen Silberdisteln zu den gefährdeten Arten und unterstehen in vielen Regionen dem Schutz des Gesetzes.

Silberdisteln sind Charakterpflanzen von Grasheiden ("Trockenrasen"). Die Pflanze versteht es vorzüglich, sich vor Verbiss zu schützen, dank der Stacheligkeit ihrer Blätter. Früher war sie auf mageren, steinigen Wiesenhängen viel häufiger anzutreffen.

Ihr Erscheinungsbild sticht ins Auge durch ihre silberhell gefärbten Hüllenblätter, ihrer sich dicht an den Boden schmiegenden Blütenrosetten von fünf bis 15 Zentimetern Durchmesser.

Die lateinische Bezeichnung des Pflanzennamens "Carlina acaulis" bedeutet in der Übersetzung so viel wie "Kleiner Karl". Dieser Umstand wird in der Literatur in Beziehung zu Kaiser Karl dem Großen gebracht. Der Sage nach soll ihm ein Engel den Gebrauch der Pflanze gegen die Pest gezeigt haben. In der mittelalterlichen Volksmedizin galten die Silberdisteln als Heilmittel gegen "Bandwürmer", gegen "allerlei Gift" und "wider die Pestilenz". In der modernen Medizin spielt die Pflanze allerdings keine Rolle mehr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.