Katholischer Frauenbund Herz Jesu Rosenberg blickt auf viele Veranstaltungen zurück
Soziales Engagement als Antrieb

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.04.2013
4
0

Vorsitzende Evi Rauch dankte bei der Hauptversammlung des Katholischen Frauenbundes Herz Jesu allen Helferinnen, die während des ganzen Jahres zum Gelingen der vielen Veranstaltungen und Aktivitäten beitragen.

Schriftführerin Helga Schlosser berichtete von acht Sitzungen des Führungskreises, um die über 30 Veranstaltungen und Aktionen vorzubereiten. Die großen Veranstaltungen waren wieder die Feier für die Frauen und Mütter mit Ehrung der langjährigen Mitglieder und Neuaufnahmen und die voradventliche Feier zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Außerdem fand im Herbst ein Erntedank mit besinnlichen Gedanken, lustigen Geschichten und bayerischen Schmankerln statt, in der Faschingszeit waren die Mitglieder zur "närrischen Weinprobe" mit Reinhold Lang eingeladen. Auch verschiedene Bildungs- und Informationsveranstaltungen wurden angeboten, so z. B. Geschichten und Sagen um Rosenberg mit Sepp Lösch, die "Innere Uhr des Körpers" erklärte Apothekerin Gabriele Baumgärtner oder die Besichtigung des Rohrwerks. Eine Radtour führte zur Kapelle St. Margaretha nach Frankenhof und auch eine Zillenfahrt auf der Vils stand auf dem Programm.

Fitness-Programm

Fit mit dem Frauenbund hieß es beim Yoga-Kurs, einmal wöchentlich trifft sich eine Gruppe Frauen zum Nordic Walking, ebenso wurde der LEA-Kurs für Frauen und Männer ab der Lebensmitte fortgeführt.
Bei der Adventsfeier gab es weihnachtliche Deko-Sachen, Adventskränze, Plätzchen und handgestrickte Socken. Am Palmsonntag boten die Frauen Palmbuschen an,, außerdem banden sie für Maria Himmelfahrt Kräuterbüschel. Zum Pfarrfest bewirtete der Frauenbund die Gäste mit Kaffee und Kuchen, und auch bei der Rosenberger Kirwa war der Frauenbund mit seinem Losstand vertreten. Die Erlöse flossen sozialen und karitativen Zwecken zu.

Ein Schwerpunkt des Frauenbundes liegt auf den religiösen Veranstaltungen. Hier gingen die Frauen in der Karwoche 2012 den Kreuzweg zum Annaberg, in der Karwoche 2013 folgte ein Kreuzweg in der Kapelle in Unterschwaig. Im Mai fand in Stifterslohe und in Unterschwaig eine Maiandacht statt. Auch die Bezirkswallfahrt und der Frauentag standen auf dem Programm.

Ein Höhepunkt war der ,Weltgebetstag 2013, der mit den evangelischen Frauen in der Herz-Jesu-Kirche begangen wurde. Im Mittelpunkt stand heuer das Nachbarland Frankreich. Jeden Mittwoch findet in Herz Jesu eine Frauenmesse statt.
Die Gruppe Junge Frauen bot ebenfalls verschiedene Aktivitäten an, so besuchte sie z.B. die Konditorei Weber in Ammerthal, lud zum Spaziergang nach Altmannshof ein oder backte Plätzchen. Evi Rauch blickte zurück auf die Fahrten nach Südtirol, Ingolstadt und die Adventsfahrt nach Leipzig.

Tadellose Finanzen

Einen ausführlichen Kassenbericht legte Schatzmeisterin Johanna Lang vor. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 395. Die Kassenrevisorin Anni Ehrensberger bescheinigte ihr eine einwandfreie Kassenführung. Evi Rauch bedankte sich für die vielen Kuchenspenden und die Hilfe zur Typisierungsaktion im Kettelerhaus.

Für 2013 sind eine Viertagefahrt nach Venedig und eine Fahrt im Sommer nach München und Freising geplant. Außerdem ist für die Adventszeit wieder der Besuch eines Weihnachtsmarktes vorgesehen.Ein großes Herzensanliegen von Evi Rauch ist die Aufnahme neuer Mitglieder, um so den Weiterbestand des Frauenbundes zu sichern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.