Königsproklamation bei Germania Großalbershof - Langjährige Mitglieder ausgezeichnet
Elfriede Karnick sehr zielsicher

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
20.04.2013
8
0

Beim Schützenverein Germania Großalbershof stand die Königsproklamation im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Die Ehrung langjähriger Mitglieder, Neuwahlen sowie die Berichte der Ressortleiter stießen ebenfalls auf das Interesse der Gäste.

Schützenmeister Günter Fleischmann gab Elfriede Karnick als Schützenkönig bekannt. Ihr stehen als Ritter Günter Fleischmann und Hermann Wopperer zur Seite. Schützenliesl wurde Kerstin Siegert, ihre Zofen sind Rosi Fleischmann und Liesl Schöner. Den Titel Jugendkönig holte sich Franziska Regn, ihre Ritter sind Andreas Schneider und Nina Rubenbauer.

Meisterhafte Jugend

Die Ehrung der Jugendvereinsmeister durch Matthias Schmidt ergab folgende Erstplatzierte: In den Klassen Luftpistole (LP), mehrschüssige LP, Luftgewehr (LG) und Kleinkaliber (KK)-Sportpistole: Lena Schmalzl, Andreas Schneider, Anja Roth, Leopold Schmalzl und Franziska Regn.

Die Berichte der Vorstandschaft und der Ressortleiter spiegelten ein aktives und erfolgreiches Vereinsgeschehen wider. Fleischmann hob besonders die erfolgreiche Teilnahme von drei Germania-Schützen an der Deutschen Meisterschaft hervor, Anja Roth, Jürgen Weiß und Leopold Schmalzl, welcher in zwei Disziplinen startete. Die Germania beteiligte sich mit zwei LP- und einer LG-Mannschaft im Rundenwettkampf. Auch bei der Stadt-, Landes-, Landkreis-, und Gaumeisterschaft war man erfolgreich vertreten wie auch bei den Jubiläumsschießen bei "Diana" Hirschau, "Gut Ziel Seugast" und SG Neukirchen. Das Schützenheim war gut ausgelastet mit Betriebs- und Vergleichsschießen befreundeter Verbände und Vereinen.
Kassierin Inge Karnik informierte die Anwesenden mit einem ausführlichen Kassenbericht über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die Revisoren bestätigten ihr eine einwandfreie und gewissenhafte Kassenführung.

Viele Wertungen

Schießleiter Matthias Schmidt berichtete über die Wertungen aller Klassen bei den alljährlichen Wettkämpfen auf Stadt-, Gau- und Landesebene. Er selbst konnte bei der Landkreismeisterschaft den Titel Landkreis-König auf Luftpistole erringen und in der LP-Schützenklasse und LP aufgelegt Senioren gab es in der Mannschaftswertung jeweils den 1. Platz.

Bei der Gaumeisterschaft stellte die "Germania" in der Schützen- und Seniorenklasse drei Erstplatzierte, bei der Landesmeisterschaft zwei und bei der Stadtmeisterschaft einen. Intern wurden das Königs-, ein Faschings- sowie 82 Übungsschießen durchgeführt.

Am Rundenwettkampf beteiligte sich der Verein mit einer LG- und zwei LP-Mannschaften. Die 1. LP-Mannschaft hat noch einen Wettkampf zu absolvieren, ein positives Ergebnis wird den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga sichern. Die 2. LP-Mannschaft steht auf Platz 7 der Tabelle in der Bezirksliga und die LG-Mannschaft hält den letzten Tabellenplatz in der C-Klasse.
Jugendleiter Karl Kühlthau bemängelte zu Beginn seines Berichts den Trainingsfleiß einiger Jugendlicher. Er freute sich über zwei Neuzugänge, die jedoch noch ihre Zeit brauchen, um an die Erfolge der "alten Hasen" anzuknüpfen. Bei der Gaumeisterschaft stellte die Germania wie auch im Vorjahr sieben erste Gausieger, alle auf LP und mehrschüssige LP. Bei der Landesmeisterschaft wurde Anja Roth zum siebten Mal in Folge Bayerische Meisterin auf LP.

Bei der Stadtmeisterschaft holten sich die Schüler- und Jugendschützen die Plätze 1 bis 4 in folgender Reihenfolge: Andreas Schneider, Lena Schmalzl, Leopold Schmalzl und Nina Rubenbauer. An der Landkreismeisterschaft beteiligten sich vier Jugendliche mit 1., 2. und 3. Plätzen.

Gebrauchte Pistole

Unter der Leitung von Hans Roth nahm die Jugend in Pfreimd am Jugendranglistenturnier des OSB teil, die laufende Rangliste ist noch nicht abgeschlossen. Kühlthau schloss seinen Bericht mit einem Dank an seinen Stellvertreter Hans Roth, der neben dem Trainerschein nun auch den Jugendleiterschein vorweisen kann. Zum Punkt Wünsche und Anträge legte die Jugendleitung einige Anträge vor. Die Versammlung genehmigte den Kauf einer gebrauchten Luftpistole.

Der Schützenmeister erläuterte zum Schluss die geringfügige Anhebung der Mitgliedsbeiträge, der die Versammlung zustimmte. Der nächste Termin der "Germania" ist die Schützenkirwa am 1./2. Juni.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.