16.04.2013 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Kunst-Ausstellung in der Sparkasse zum 150-jährigen Jubiläum des BLLV Vielfalt der Natur abgebildet

"Pädagogisches Wirken ist immer auch künstlerisch, das eine kann man vom anderen nicht trennen." Mit diesen Worten begrüßte Sparkassenvorstand Werner Dürgner Mitglieder des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes, Politiker, kunstsinnige Bürger und vor allem die Künstler, die die Ausstellung zum 150-jährigen Jubiläum des Kreisverbandes Sulzbach-Rosenberg des BLLV gestalten.

von Autor COGProfil

Martin Sekura, der BLLV-Kreisvorsitzende, dankte der Sparkasse dafür, dass die Ausstellung in der Schalterhalle der Sparkasse stattfinden kann. Er erinnerte daran, dass auch die gelungene Ausstellung zum 125-jährigen Jubiläum hier gelaufen sei. "Die neue Ausstellung ist auch ein Anlass, darüber nachzudenken, was sich in den Jahren alles geändert hat!"

Beeindruckende Bilder

"Ich staune darüber, welche Vielfalt in den Bildern steckt", meinte Bürgermeister Michael Göth. Umweltschutz und Energiewende seien inzwischen in den Lehrplänen angekommen, berichtete er. "Deshalb beeindrucken mich Ihre Bilder zusätzlich, denn viele der ausgestellten Arbeiten zeigen die Natur." Schließlich überbrachte er Grüße von Landrat Richard Reisinger.

Unter den Landschaften in Öl und Aquarell von Karl-Heinz Jindrich gefiel besonders ein ruhiger Fluss im Herbst. Das Gemälde ist voller Frieden, gleichsam satt von einem langen, guten Sommer.

Nicola Lang zeigt Tuschezeichnungen mit Eindrücken aus Boulder, Colorado, wo sie derzeit studiert. Sehr gelungen ist die Zeichnung eines bescheidenen Holzhauses, über dem zahllose Stromleitungen verlaufen, die Zweifel an der amerikanischen Infrastruktur wecken. Jedes Detail ist gestochen scharf zu erkennen auf den brillanten Naturphotographien von Gottfried Maluche. Schmetterlinge, Orchideen, aber auch heimische Blumen und Frösche wirken auf den Fotos so lebendig wie draußen im Grünen.

Vielseitige Motive

Horst Meidenbauer präsentiert großformatige, abstrahierte Acrylgemälde in leuchtenden Farben. Dreimal malte er einen Großvatersessel, immer anders und jedes Mal originell.

Blumen- und Fruchtstilleben sind das Fachgebiet von Emma Niklas. Ob die filigrane Mohnblume oder der Apfel voller Saft und Pracht, immer sind ihre Aquarelle und Acrylbilder eine Freude. Sehr vielseitig ist Annemarie Scherbaum. Sie stellt Holzschnitt, Pastell , Aquarell und Öl aus. Ihr Leuchtturm an der Hafeneinfahrt beeindruckt mit einer gelungenen Komposition und Farbgestaltung.

Die Ausstellung ist noch bis zum 26. April während der Geschäftszeiten in der Sparkasse, Rosenberger Straße 32, zu sehen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.