Lesung mit Eckhard Henscheid im Literaturhaus
Denkwürdigkeiten

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
17.04.2013
1
0
Aus seiner Autobiographie "Denkwürdigkeiten. Aus meinem Leben" liest am Donnerstag, 25. April, um 20 Uhr Eckhard Henscheid im Literaturhaus Oberpfalz. Moderiert wird die Lesung von dem Amberger Journalisten Peter Geiger.

In "Denkwürdigkeiten" erzählt Eckhard Henscheid von dem, was sein Leben prägte: der Geschmack von Kokosnüssen und der Duft des Katholizismus, liebe Freunde (wie die Weggefährten Robert Gernhardt, F. W. Bernstein und F. K. Waechter) und Lieblingsfeinde.

Denkwürdigkeiten, notiert mit stilistischem Raffinement, bissig, komisch und hintergründig wie immer, immens klug und gebildet wie gewohnt. Eine kleine Geschichte der Bundesrepublik, wie man sie noch nicht gelesen hat - und das Selbstporträt eines großen deutschen Autors.

Eckhard Henscheid, geboren 1941 in Amberg, arbeitete als Journalist und Redakteur, bevor er freier Schriftsteller wurde. Sein literarisches Werk umfasst Romane, Erzählungen, Satiren, Essays und Glossen. 2004 erhielt er den Italo-Svevo-Preis, 2009 wurde er mit dem Jean-Paul-Preis des Freistaats Bayern ausgezeichnet. Eintritt sechs, ermäßigt vier Euro. Reservierung 09661/815959-0 oder info@literaturarchiv.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.