Meister HC Sulzbach zu Gast beim TV Münchberg
Der letzte Termin

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.04.2013
0
0
Nachdem auch die letzte offizielle Meisterschaftsfeier erfolgreich absolviert wurde, steht nun nur noch ein Termin an, bevor die Sulzbacher Handballer in die wohlverdiente Sommerpause gehen dürfen. Am letzten Spieltag muss der HC Sulzbach beim TV Münchberg antreten. Die Partie findet am Sonntag um 16 Uhr in der Gymnasiumhalle in Münchberg statt.

Für die Herzogstädter ist das natürlich nur noch eine mehr oder weniger lästige Pflichtaufgabe, doch die Fairness gebietet, dass sich der Meister auch bei den Oberfranken nicht hängen lässt. So ganz brisant ist das Spiel beim Tabellendritten zum Glück nicht mehr, denn die Truppe von Trainer Christian Seiferth hat ihre große Chance auf den Relegationsplatz wohl schon vergangene Woche selbst verspielt. Da hätten die Oberfranken den zweiten Platz erobern können, ja müssen. Eine bessere Vorlage hätte ihnen die HSG Fichtelgebirge mit dem 28:24-Sieg gegen den TSV Winkelhaid nicht geben können, doch die Münchberger vergaben zwei Stunden später ihren Matchball mit einer 25:30-Pleite bei Erlangen-Bruck. Tragischer geht es wohl kaum.
So hat der TSV Winkelhaid nun wieder die klar besseren Karten, denn der letzte Gegner der Mittelfranken ist der Tabellenletzte aus Gerolzhofen - und diese Chance werden sich Winkelhaider in eigener Halle wohl nun doch nicht mehr nehmen lassen.

Doch da alle Partien am letzten Spieltag zeitgleich stattfinden, wird man das Ergebnis aus Mittelfranken erst nach dem Spiel erfahren und so muss sich der Gastgeber an den letzten Strohhalm klammern und versuchen, nach einem Erfolg gegen den Tabellenführer auf ein Wunder zu hoffen. Doch auch wenn dies nicht zu erwarten ist, haben die Münchberger noch einen Rekord zu verteidigen. Als einzige Mannschaft sind sie in eigener Halle ohne Punktverlust und diese stolze Serie soll auch gegen die Herzogstädter halten.

Dies sollte aber auch ein Motivationsschub für den Meister aus der Oberpfalz sein, denn als von allen anderen Teams anerkannt verdienter Meister sollte man auch in der Lage sein, die Festung in Münchberg zu stürmen. Trainer Pavel Krizek kann auf seine derzeit stärkste Mannschaft zurückgreifen, die in den vergangenen Wochen den Aufstieg perfekt machte.

HC Sulzbach: Tor: Vojtech, Prasse. Feld: Ströhl, Englhard, Krizek, Smolik, Meyer, Toni Kreyßig, Forster, Schmidt, Kaspar, Björn Kreyßig, Baumgärtel, Paulus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.