Neue Rubrik "Es stand in der SRZ - Vor 25 Jahren"
Ein Blick ins Archiv unserer Zeitung

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.08.2014
3
0
Vor 25 Jahren fiel die Mauer. 1989 trugen die deutschen Nationalspieler noch zwei Sterne auf ihren Fußball-Trikots. Niemand ahnte, dass Andreas Brehme ein Jahr später zum Final-Helden im WM-Spiel gegen Argentinien wird. Mit Salvador Dalí starb einer der ganz großen Künstler. Mit Daniel Radcliffe erblickte ein Junge das Licht der Welt, der Jahre später als Filmfigur Harry Potter Menschen auf der ganzen Welt begeistern sollte.

Auch in und um Sulzbach-Rosenberg herum war vieles anders. Allen voran: Es gab die Maxhütte noch. Auch wenn die sich schon seit zwei Jahren in Konkurs befand. Die Tiefgarage in der Stadt ist gerade fertiggestellt worden. Verantwortliche diskutieren schon damals darüber, ob die B 85 vierspurig werden sollte.

Auch die Wirtshauskultur war eine andere. Herzogstädter zieht es ins Bräustüberl, in den Ratskeller, die Bastei, die Sonne, den Frühlingshof oder das Gasthaus Eisenbahn (Pfeil). Bürgermeister ist damals einer, der auch heute noch mitgestaltet, wenn es um die Zukunft Sulzbach-Rosenbergs geht: Gerd Geismann. Schon 1989 war er der Rathauschef, heute ist er als Stadtrat aktiv.

Anekdoten und Skurriles

Der Blick in das Archiv der Sulzbach-Rosenberger Zeitung lohnt sich. Neben diesen Fakten lassen sich unzählige weitere Schätze heben. Das damalige Kinoprogramm etwa. Es flimmerten erstmals Streifen wie "Karate Kid III" oder "In einem Land vor unserer Zeit" über die Leinwand des Lu-Li-Kinos.

In den alten Ausgaben finden sich zahlreiche Geschichten, Anekdoten und Skurriles. Vor allem in und um Sulzbach-Rosenberg. Die Redaktion hat das zum Anlass genommen, um wöchentlich einen Rückblick unter dem Motto "Es stand in der SRZ - Vor 25 Jahren" zu veröffentlichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.