04.07.2011 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Siegerehrung bei den Freunden besonderer Fahrzeuge - Jahrestreffen am Hochofen: Auf wahren Schätzen zum Pokal gefahren

von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Dort, wo einst ihr Ausgangsstoff, der Stahl, entstand, trafen sie sich wieder: Am alten Hochofen in Rosenberg kamen wieder viele originelle Gefährte zum Jahrestreffen der "Freunde besonderen Fahrzeuge Amberg-Sulzbach".

Vor allem am Samstag boten sich wieder hervorragende Einblicke in die Technikgeschichte, etwa bei den Modellen aus den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts. Aber auch die "moderneren" Oldies zogen die Zuschauer magnetisch an, egal ob Porsche, BMW, Opel, Chevrolet oder Mercedes.

Die Ausfahrt führte wieder durch einen anspruchsvollen Parcours, die Fahrer mit den wenigsten Strafpunkten erhielten ihre Pokale aus den Händen von 2. Bürgermeister Günter Koller und 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein.

Schon die Gefährte, die an der Ausfahrt teilnahmen, spiegeln die Bandbreite wider, die bei dem Treffen herrscht. Den Sieg bei den Autos holte diesmal Lokalmatador Herbert Feicht mit einem Roadster BMW Z3 Baujahr 1997 nach zehn Jahren "Anlauf", es folgten Vladimir Studinsky aus Nürnberg mit einem Saab Cabrio von 1993 und Edwin Aures, Sulzbach-Rosenberg, auf Skoda Felicia Roadster, Baujahr 1960. Ebenfalls Preise erhielten Udo Gippert, Nürnberg) mit Mercedes Limousine Bj. 1968, Fabian Schießlbauer aus Etsdorf (Fiat 850 Sportcoupé, Bj. 1972), Werner Schrögel, Eberhardsbühl, (VW Bj. 1962), Rudolf Endres, Amberg (Mercedes 220 E, Baujahr 1962), Marcus Bernhardt, Roßtal (Opel Manta B, Bj. 1986) und Bernhard Godelmann, Haselmühl, mit einem Ford A Cabrio von 1931. Bei den Motorräder gewann Angelus Grüner aus Nürnberg mit seiner Enfield 1931.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.