06.09.2012 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Traditionelles Geldbeutelwaschen in der Flei' Bittere Tränen um die Kirwa

Heftig beweint wurde sie, die Rosenberger Kirwa beim traditionellen Geldbeutelwaschen in der Flei'. Dieses Ritual setzte dem Kirwatreiben für heuer endgültig ein Ende.

von Autor KÖKProfil

Mit tiefem Wehklagen taten die Boum ihren Schmerz kund. Am Dienstagabend zogen die Paare vom Kirwabaum im Trauermarsch zur Flei', dabei erklang ein letztes Mal im "Dorf" Kirwamusik. Beim "Wallfahrten" gedachten sie der vergangenen Festtage. Obermatador Uli Wittkopp erinnerte an die Höhepunkte. Dabei wusste er von so mancher Begebenheit zu berichten. Die Boum mussten ihren Schmerz lauthals hinausschreien. Die Schell'nsau-Litanei sprachen einige mit zitternder Stimme.

Danach beugten sich die Boum zum Wasser, um ihre Geldbeutel zu waschen - damit diese auch im nächsten Jahr wieder gefüllt sind und sie ihre Moila aushalten können. Sie bekamen eine kalte Dusche verpasst, müssen sie doch traditionsgemäß in eiskaltes Wasser springen.

Zum allerletzten Programmpunkt trafen sich die Kirwaleit danach beim Fuchsbeck.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.