29.08.2014 - 00:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Volkshochschule veranstaltet interkulturellen Abend im LCC - Vorverkauf bereits gestartet Tänze und Lieder gegen Etiketten

Die Landkreis-Volkshochschule (VHS) will Vorurteile mit Tänzen, Liedern und Geschichten begegnen. Denn bei einem interkulturellen Abend kommen Menschen mit unterschiedlicher Herkunft zusammen.

Am interkulturellen Abend beteiligen sich unter anderem (von links) Ira Schmidt aus Kasachstan, Organisatorin Irma Axt, Eugenia Dottai aus Kasachstan, Annabelle Kpopp von den Philippinen, Emma Niklas aus den USA, Eva Baszak aus Polen, Organisatorin Joelle Struffert, Alyesko Hryhoriy aus der Ukraine und Natalia Obinotschni aus Kasachstan. Bild: hfz
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

In einer Pressemitteilung heißt es: "Europa und die internationale Staatengemeinschaft kommen bei der täglichen Berichterstattung in den Medien oft nicht gut weg - kein Wunder, dass wir bei all den Hiobsbotschaften aus Griechenland, der Ukraine oder den USA mit Etiketten und Vorurteilen schnell bei der Hand sind." Dabei werde der Landkreis angesichts zahlreicher Zuwanderer, "die uns mit ihrer Lebensart und kulturellen Prägung" viel geben können", immer bunter und multikultureller.

Zuwanderer im Landkreis, die der VHS verbunden sind, gestalten den Abend. Eine interkulturelle Reise führt durch Europa und die Welt. Im Mittelpunkt stehen die Länder USA, Philippinen, Ukraine, Tschechische Republik, Polen, Kasachstan, Albanien und Griechenland.

Die Auftritte und Darbietungen sollen die kulturellen, landschaftlichen und gesellschaftlichen Eigenheiten dieser Länder herausstellen. In den Pausen gibt es internationale Leckerbissen. Los geht es am Samstag, 11. Oktober, um 18 Uhr im LCC, Obere Gartenstraße 3. Karten gibt es schon jetzt im Vorverkauf.

"Unterschiede feiern"

Die Veranstaltung läuft während der interkulturellen Woche, die auf eine Initiative der Kirchen in den 70er Jahren zurückgeht und das Ziel verfolgt, das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer, Kulturen und Religionen zu fördern. Heuer lautet das Motto: "Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern." Zwischen 19. September und 17. Oktober sind zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis Amberg-Sulzbach sowie in Amberg geplant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.