CSU-Fraktion und JU-Mitglieder bei Ortstermin im Waldbad
CSU-Ziel bleibt Ganzjahresbad

Ein Bild von der aktuellen Situation im Waldbad verschafften sich CSU-Stadträte und Mitglieder der JU. Bild: exb
Politik
Sulzbach-Rosenberg
18.08.2017
102
0

Das Waldbad ist und bleibt ein attraktives Naherholungsziel. Darin waren sich die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion und der Jungen Union (JU) bei einem Termin vor Ort absolut einig.

Zusammen mit 2. Bürgermeister Günter Koller und Fraktionsvorsitzendem Stefan Morgenschweis besuchten die CSU-Räte und JU-Mitglieder das Waldbad in Rosenberg und begutachteten die neuesten Errungenschaften. "Sowohl die Anschaffung der Beckenabdeckungen als auch die Neugestaltung des Spielplatzes gingen auf Anträge der Christsozialen im Stadtrat zurück", hieß es dazu in einer Pressemitteilung.

Bei der fachkundigen Führung durch Betriebsleiter Thomas Albert wurde deutlich, dass schon jetzt erhebliche Energieeinsparungen durch die Beckenabdeckungen spürbar seien. Verbesserungen müssten noch bei den neuen Umkleiden und Duschen erreicht werden. Der Winddurchzug sei enorm. Im Bereich des Kiosks seien noch Ideen zur schnelleren Bedienung der Gäste nötig, stellten die Gäste fest.

"Nicht sichtbar, aber dringend sanierungsbedürftig ist die Technik. Hier müssen in einem nächsten Sanierungsschritt die Weichen für die künftige Nutzung gestellt werden. Das Ziel bleibt die Errichtung eines Ganzjahresbads", wie 2. Bürgermeister Günter Koller abschließend feststellte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.