28.03.2018 - 20:10 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Jahresversammlung der Senioren-Union Lesen wird auch in 30 Jahren noch wichtig sein

Kauerhof. Ihre Themen reichten von einem kritischen Blick nach Sulzbach-Rosenberg bis zum Bezirkstag: Die Senioren-Union traf sich zur Jahresversammlung in Kauerhof. Vorsitzender Helmut Fischer informierte umfassend über den Kreisverband. Bericht erstatteten zudem Schriftführer Helmut Wolf und Kassier Herbert Bauer.

Nahe an der Politik wollen die Mitglieder der Seniorenunion der CSU sein. Darüber informierte sie MdL Dr. Harald Schwartz und ihr Vorsitzender Helmut Fischer (li).
von Paul BöhmProfil

Offene Baustellen

Aus dem CSU-Ortsverband Sulzbach-Rosenberg informierte der stellvertretende Vorsitzende Florian Bart über die Situation nach der Bürgermeisterwahl in der Herzogstadt. Dort stünden einige Generalsanierungen, wie die der Krötensee-Mittelschule und des Seidel-Saals, aber auch die gesamte Maxhütten-Situation an. Das sei aber mit dem derzeitigen Finanzverhalten von Bürgermeister Michael Göth nicht machbar. Dass man da vor allem das Maxhütten-Problem aktiv angehen müsse, sei eines der Themen der CSU im Stadtrat.

Bezirksrat Martin Preuß aus Amberg brachte den Bezirkstaghaushalt zur Sprache. Dieser werde heuer auf etwa 440 Millionen Euro hinauslaufen. "Dazu kommen nochmal etwa 300 Millionen für die medizinischen Betriebe und Einrichtungen. Etwa 94 Prozent dieses Gesamtbudgets sind sozialen Komponenten gewidmet." Dazu komme, dass seit 1. Januar der Bezirk auch für die ambulante Pflege zuständig ist. Dabei wüssten viele in der Bevölkerung gar nicht, "dass etwa 13 000 Menschen aus dem Bezirk auf Hilfestellung angewiesen sind". Themen von Landtagsabgeordnetem Harald Schwartz war neben der Sicherheit der Finanzen auch das Bildungssystem. Deutschland und der Freistaat müssten mit ihrem Schulsystem weiter am Ball bleiben, um weltweit konkurrenzfähig zu sein.

Startkapital für Bildung

"Was wir auch in 20 und 30 Jahren brauchen, ist sicherlich lesen, schreiben und rechnen", sagte Schwartz voraus: Diese Fähigkeiten seien das Startkapital für eine gute Bildung. Eine Halbtagesfahrt nach Bayreuth (mit Besuch des sanierten historischen Markgräflichen Opernhauses) unternimmt die Senioren-Union am Dienstag, 22. Mai. Abfahrt ist um 13 Uhr in Kastl, mit den weiteren Stationen Amberg, Hirschau, Sulzbach- Rosenberg und Auerbach. Anmeldung bei Helmut Fischer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.