22.05.2016 - 16:27 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Lehrgangsbeginn für Wirtschaftskriminalisten und Cybercops Tausche Nadelstreifen gegen Uniform

Anfang des Monats haben bei der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung in Sulzbach-Rosenberg 36 Betriebswirtschaftler und Informatiker mit Studienabschluss ihre Ausbildung zum Cybercop oder Wirtschaftskriminalisten aufgenommen. Die 10 Frauen und 26 Männer im Alter zwischen 24 und 38 Jahren stammen überwiegend aus Bayern und verfügen neben ihrem Studium über eine einschlägige Berufserfahrung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der stellvertretende Abteilungsführer, Polizeioberrat Roland Gaßner (stehend), begrüßt die Wirtschafts- und Computer- sowie Internetkriminalisten in Sulzbach-Rosenberg. Bild: Polizei
von Redaktion OnetzProfil

Ab April nächsten Jahres stehen diese Spezialisten mit ihrem Fachwissen dann bayernweit den Kriminaldienststellen für Ermittlungen im Bereich der Wirtschafts- und Internetkriminalität zur Verfügung. Die Fallzahlen in den einschlägigen Deliktbereichen steigen bundesweit seit Jahren an. In Bayern entsteht durch Cybercrime geschätzt jährlich ein Schaden im zweistelligen, durch Wirtschaftskriminalität sogar im dreistelligen Millionenbereich.

Die Ermittlungsverfahren sind meist umfangreich und hoch komplex. Der Freistaat reagiert auf diese Entwicklung seit 2005 mit der Einstellung von externem Fachpersonal aus der Wirtschaft für den Polizeidienst. Die Bewerber durchlaufen eine verkürzte, einjährige Ausbildung. In insgesamt 23 Wochen werden ihnen die notwendigen Rechtskenntnisse sowie zwingend erforderlichen polizeipraktischen Fähigkeiten vermittelt.

Neben einem allgemeinen Einsatztraining, das die Grundlagen polizeilichen Einschreitens beinhaltet, lernen die angehenden Polizeibeamten auch den Umgang mit der Dienstwaffe. Weitere Bestandteile der Ausbildung sind Lehrgänge beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring sowie mehrwöchige Praktika bei verschiedenen Dienststellen der Landes- und Kriminalpolizei sowie bei den Fachkommissariaten, denen sie im April 2017 dann zugeteilt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.