Offener Brief des SPD-Ortsvereins zur geplanten Schließung der Postbankfiliale an Minister ...
"Das ist ein politischer Skandal!"

Noch ist das Service-Terminal der Postbank in Betrieb. Bild: oy
Politik
Sulzbach-Rosenberg
28.03.2018
204
0

Die SPD macht mobil: In einem offenen Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) fordert sie diesen auf, sich gegen die Schließung der Postfiliale zu verwenden. Auszüge aus dem Schreiben:

"Aus der Sulzbach-Rosenberger Zeitung vom 23. März mussten wir mit Entsetzen entnehmen, dass die Filiale des Postbank-Finanzcenters samt der angegliederten Dienstleistungen zum 8. Mai 2018 geschlossen wird. Diese Maßnahme ist ein politischer Skandal. Sulzbach-Rosenberg ist ein Mittelzentrum in der Oberpfalz mit knapp 20 000 Einwohnern, welches dann keine eigene Postfiliale mehr vor Ort hat", heißt es in dem Brief. Die Eröffnung einer Partnerfiliale im Rewe-Markt im Stadtteil Rosenberg sei kein adäquater Ersatz für eine vollständige Postdienststelle mit dem kompletten Leistungsangebot inklusive Finanzcenter, schreiben die Genossen. "Aufgrund des angeblich geänderten Kundenverhaltens im Bereich der Postbank sei laut Pressemitteilung eine Schließung unumgänglich. Allerdings ist es nicht nachvollziehbar, warum dann auch die Postfiliale geschlossen werden muss."

Der SPD-Ortsverein nimmt Seehofer selbst in die Pflicht: "Wenn der Begriff Heimat für Sie keine leere Worthülse, sondern ein Begriff mit Inhalt und Substanz sein soll, dann muss der Bund als Anteilseigner bei der Post seinen Einfluss geltend machen, dass flächendeckend in den Städten eine selbstständige Postdienststelle aufrecht erhalten wird." Es könne nicht sein, dass Bürger aus der Stadt ins 14 Kilometer entfernte Amberg fahren müssten, um dort ihre Post- und Finanzdienstleistungen zu erledigen. Mit einem Appell endet der Brief: "Die Post vor Ort ist ein Stück Heimat. Wir fordern Sie deshalb auf, als zuständiger Minister Ihren Einfluss als Heimatminister geltend zu machen, um die geplante Schließung zu verhindern."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.