12.12.2017 - 08:20 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Podiumsdiskussion mit Michael Göth und Günter Koller Vorhang auf für die Kandidaten

Heute Abend zählt's: Die beiden Bewerber um den Bürgermeisterposten stellen sich ab 19 Uhr im Capitol den Fragen der Bürger. Wer gibt dabei eine bessere Figur ab - Amtsinhaber Michael Göth von der SPD oder Herausforderer und 2. Bürgermeister Günter Koller (CSU)? Nicht nur die Redaktion von Oberpfalz-Medien ist gespannt auf den Verlauf des Abends.

von Uli Piehler Kontakt Profil

Bis zur Abstimmung vergehen nur noch 33 Tage. Dazwischen liegt Weihnachten, Neujahr und der Dreikönigstag - der Wahlkampf dürfte zwischen den Jahren etwas zum Erliegen kommen. Dem wollen Oberpfalz-Medien und das DGB-Ortskartell vorbeugen. Vier Themenbereiche hat sich die Mannschaft des Medienhauses quasi als Diskussionsgrundlage zusammengestellt: Neubau- und Industriegebiete, Maxhütten-Areal, Kultur/Jugend und Waldbad. Diese werden heute Abend immer kurz zur Einstimmung auf das Thema per Video-Clip vorgestellt. Dann äußern sich beide Kandidaten abwechselnd zu den Bereichen.

Klimaschutz dabei

Andreas Hahn wird die Diskussion moderieren und Fragen von SRZ- und Onetz-Lesern einfließen lassen, die die Redaktion in den vergangenen Tagen erreicht haben. Die Bürger zeigten sich außerordentlich interessiert an der Veranstaltung. Ihre Fragen kreisen um die Themenbereiche Verkehrsentlastung in Loderhof, die Anstellung eines Klimaschutzmanagers, Investitionen in Kanal- und Straßenbau, Gewässerschutz oder die Nutzung des Bahnhofgebäudes. Am Anfang haben beide Kandidaten zum Einstieg eine Minute Zeit, sich vorzustellen. Danach beginnt die Diskussion. Der ganze Abend lebt natürlich von Fragen, Aussagen und Meinungen.

Und natürlich kann es sein, dass sich im Vorfeld oder am Abend selbst noch Themen ergeben, die keinen direkten Bezug zu den vorbereiteten Komplexen haben - auch diese sollen natürlich von den Kandidaten beantwortet werden. Einlass ist um 18 Uhr.

Wer sich vorab noch einmal auf die Dauerbrenner der Sulzbach-Rosenberger Kommunalpolitik einstimmen will, ist eingeladen, sich das Video anzuschauen, das die Redaktion vorab in der Stadt gedreht hat. Es ist - zusammen mit vielen anderen Artikeln zu lokalen politischen Themen - im Internet zu finden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.