05.04.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

21 Sportler stellen sich der Prüfung zum nächsthöheren Kyu Drei Prüfungstage beim Judo-Verein

21 Athleten des Judo-Vereins haben sich in den vergangenen Monaten intensiv auf ihren nächsten Kyu-Grad vorbereitet. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wurden drei Prüfungstermine festgelegt. Am ersten Tag bemühten sich Margaretha Knaus, Olga Beidin, Maximilian Höhler und Leopold Jäger um den 7. Kyu (gelb), während Michael Perrey, Adrian Knaus und Simon Meister die Inhalte des 6. Kyu (gelb-oranger Gürtel) demonstrierten. Der zweite Tag begann mit dem Prüfungsteil Kata für Sophie Schmeißner und Laura Sabisch im 2. Kyu (blau), den Einstieg in die hohe Schule des Judo. Den 3. Kyu (grün) erwarben Marcel Knaus, Emily Beidin, Sebastian Dethloff, Cornelia Schart, Tim Friedrich und Nicolas Nagelschmidt (als Uke). Beide Gruppen hatten sich in einem Wochenendlehrgang mit dem Bezirksprüfer Thomas Kraus den letzten Feinschliff erarbeitet. Im letzten Teil traten dann Leon und Waldemar Beidin, Rihanna Pridgen, Diego Schnellinger, Daniel Zittel und Sebastian Marx mit ihrem Programm zum 5. Kyu (Orange) an. Den 4. Kyu-Grad (orange-grün) absolvierte Eduard Knaus erfolgreich mit seinen Ukes Alexander Rudi und Vitali Knaus. Bild: shu

von Autor SHUProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.