22.08.2016 - 02:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Fußballschule des FC Ingolstadt beim TuS Rosenberg Trainieren wie echte Schanzer

Reges Treiben herrschte vier Tage auf dem Gelände des TuS Rosenberg: Die Audi-Schanzer-Fußballschule des Bundesligisten FC Ingolstadt, bereits im vierten Jahr, war zu Gast. Diese Fußballschule hat sich mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht und zur größten Vereinsfußballschule gemausert.

Einen Riesenspaß hatten die Nachwuchsfußballer des TuS Rosenberg bei der Schanzer Fußballschule. Bilder: kok (2)
von Autor KOKProfil

Auch beim TuS Rosenberg war die Resonanz groß, 49 fußballbegeisterte Kids nahmen daran teil. Hier bekamen die Teilnehmer zu Beginn ihre FC-Ingolstadt-Adidas-Ausrüstung bestehend aus Trainingsjacke, Trikot, Hose und Stutzen. An den vier Tagen war dann einiges geboten bei den Trainings und Spielformen. Das Trainingsprogramm der Schanzer Fußballschule ist sehr abwechslungsreich und das lizenzierte kompetente Trainerteam des FC Ingolstadt konnte den Teilnehmern einiges vermitteln. Nach dem Mittagessen, von der Metzgerei Lotter sowie Pizzeria Antonio zubereitet, sorgten lustige Denk- und Gruppenspiele für beste Abwechslung, damit alle dann bei den Nachmittagseinheiten ausgeruht wieder dem runden Leder nachjagen konnten. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Maskottchens des FC Ingolstadt, Schanzi, auf dem Gelände des TuS Rosenberg. Das Trainerteam bedankte sich abschließend bei allen Kindern für ihr Engagement und lobten ihre sehr guten Leistungen. Es war offensichtlich, dass die Kinder eine Menge Spaß hatten, und sie nahmen eine Vielzahl an positiven Erinnerungen mit. Der TuS Rosenberg will auch in Zukunft seinen Beitrag leisten, dass zu den Ferienterminen für Jugendliche und Kinder in Rosenberg etwas angeboten wird und stellt sein Sportgelände für diverse Veranstaltungen unentgeltlich zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.