Futsal-Kreismeisterschaft
SV Schmidmühlen ist der einzige Amberger Vertreter

Beim Futsal kann man schon mal ein Tänzchen mit dem Torhüter wagen wie hier im Spiel des SVL Traßlberg (in schwarz-weiß) gegen den SC Germania Amberg. Bild: Ziegler
Sport
Sulzbach-Rosenberg
12.12.2016
112
0

Mit dem SV Schmidmühlen hat sich in Sulzbach-Rosenberg nur ein Team aus dem Teilkreis Amberg das Ticket für die Zwischenrunde der Futsal-Kreismeisterschaft gesichert. Die weiteren Gruppensieger kommen mit dem VfB Mantel, dem FC Dießfurt und der SpVgg Schirmitz aus der Weidener Ecke.

Richtig spannend machte es der Bezirksligist. Denn wer bis zum letzten Spiel in der Krötenseehalle ausharrte, durfte sich noch über ein echtes Endspiel in Gruppe 8 freuen. Vor der Partie stand der SC Germania Amberg mit sieben Punkten an der Gruppenspitze, die SpVgg Schirmitz lag mit sechs Zählern auf dem vierten Rang.

Im direkten Duell ging es also darum, wer sich direkt für die Zwischenrunde qualifiziert. Der Bezirksligist, der wie die anderen Teams mit einer gemischten Truppe antrat, hielt letztendlich dem Druck stand und entschied das Gruppenfinale klar mit 3:0 für sich.

Gruppe 5 war eine ganz flotte Angelegenheit: Da der TSV Neunkirchen kurzfristig wegen Spielermangels abgesagt hatte, musste Kreisklassist VfB Mantel nur zweimal gewinnen, um Erster zu werden.

Der SV Schmidmühlen setzte sich in Gruppe 6 dank des gewonnenen direkten Vergleichs mit Ligakonkurrent FC Großalbershof durch. Damit ist der SVS der einzige Verein aus dem Amberger Teilkreis, der sich für die Zwischenrunde qualifiziert hat. Der FV Vilseck ist als Gastgeber für die Endrunde bereits gesetzt.

Spielleiter Berthold Kraus zeigte sich mit der Vorrunde in Sulzbach-Rosenberg zufrieden: "Es ist alles gut über die Bühne gelaufen. Es gab keine Verletzten - das ist das Wichtigste." Auch sportlich hat ihm gefallen, was die Teams auf dem Hallenparkett geboten haben: "Das Niveau verbessert sich jedes Jahr, es wird immer besser Futsal gespielt. Die Vereine wissen jetzt, wie es abläuft. Am Anfang hatten sie ja schon alleine mit den Regeln Probleme." Nur der Zuschauerzuspruch hätte etwas besser sein können. "Es waren rund 130 bis 140 Zuschauer da", schätzt Kraus, und gibt zu: "Es hätten ein paar mehr sein können."

In der Zwischenrunde in Vohenstrauß am 18. Dezember steigen Titelverteidiger SpVgg SV Weiden und Landesligist SV Etzenricht ein.

Kreismeisterschaft – Vorrunde

Gruppe 5

Mantel – Schlicht 4:0
Schlicht – Inter Amberg 4:4
Mantel – Inter Amberg 10:3

1. VFB Mantel 14:3 6
2. 1. FC Schlicht 4:8 1
3. SV Inter Amberg 7:14 1

Gruppe 6

Ursulapoppenricht – Schmidmühlen 2:3
Großalbershof – Ebnath 2:0
Loderhof/Sul. – Ursulapoppenricht 4:0
Schmidmühlen – Großalbershof 2:1
Ebnath – Loderhof/Sulzbach 4:1
Ursulapoppenricht – Großalbershof 0:2
Loderhof/Sulzbach – Schmidmühlen 3:1
Ebnath – Ursulapoppenricht 2:0
Großalbershof – Loderhof/Sulzbach 2:1
Schmidmühlen – Ebnath 2:0

1. SV Schmidmühlen 8:6 9
2. FC Großalbershof 7:3 9
3. DJK Ebnath 6:5 6
4. SV Loderhof/Sulzbach 9:7 6
5. SF Ursulapoppenricht 2:11 0

Gruppe 7

Haidenaab – Pirk 5:0
Dießfurt – Ammerthal 4:0
Vilseck – Haidenaab 2:2
Pirk – Dießfurt 1:2
Ammerthal – Vilseck 1:3
Haidenaab – Dießfurt 1:1
Vilseck – Pirk 1:0
Ammerthal – Haidenaab 1:6
Dießfurt – Vilseck 2:0
Pirk – Ammerthal 1:3

1. FC Dießfurt 9:2 10
2. ASV Haidenaab 14:4 8
3. FV Vilseck 6:5 7
4. DJK Ammerthal 5:14 3
5. SpVgg Pirk 2:11 0

Gruppe 8

Haselmühl – Schirmitz 0:1
Traßlberg – Germania 1:1
TuS Kastl – Haselmühl 2:1
Schirmitz – Traßlberg 1:0
Germania – TuS Kastl 4:0
Haselmühl – Traßlberg 0:1
TuS Kastl – SpVgg Schirmitz 4:2
Germania – Haselmühl 3:0
Traßlberg – TuS Kastl 3:2
Schirmitz – Germania 3:0

1. SpVgg Schirmitz 7:4 9
2. SC Germania Amberg 8:4 7
3. SVL Traßlberg 5:4 7
4. TuS Kastl 8:10 6
5. ASV Haselmühl 1:7 0

Zwischenrunde

18. Dezember in Vohenstrauß.

Gruppe 1

ASV Neustadt, FC Dießfurt, FC Weiden-Ost, SV Etzenricht, VfB Mantel.

Gruppe 2

ASV Haidenaab, DJK Irchenrieth, SpVgg SV Weiden, SV Schmidmühlen, TSV Eslarn.

Gruppe 3

SV Anadoluspor Weiden, SpVgg Schirmitz, SpVgg Vohenstrauß, TSV Pressath, TSV Flossenbürg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.