29.04.2018 - 21:14 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Handballer des HC Sulzbach schaffen Klassenerhalt Alarmglocken beruhigen sich

Die Sulzbacher Handballer haben es im Finale der Landesliga geschafft: Mit dem hart erkämpften 31:29-Erfolg über den ASV Cham verteidigen sie Platz neun. Der reicht für das angestrebte Ziel.

Mann des Tages war der Sulzbacher Rechtsaußen Marco Forster, der mit seinen herrlich und genial im Eilzugtempo herausgespielten fünf Toren wesentlichen Anteil am Sulzbacher Sieg hatte. Nach dem Schlusspfiff warfen ihn seine Teamkameraden in den Handball-Himmel Bild: Ziegler
von Autor CWHProfil

Der Klassenerhalt ist geschafft, und der HC wird auch in der kommenden Saison in der Landesliga antreten. Neben dem sportlichen gab es aber auch noch einen finanziellen Erfolg. Die Handballfans in der gut gefüllten Krötenseehalle zeigten ihr großes Herz und spendeten über 4000 Euro für die Aktion "Spenden für Basti". Auch die Gäste aus Cham spendeten einen schönen Betrag an Basti.

Wer an eine Oberpfälzer Hilfsaktion geglaubt hat, sah sich schnell getäuscht. Zwei Rote Karten für die Chamer in einem hitzigen und kampfbetonten Spiel sprechen eine deutliche Sprache. Die Gäste, die mit dem vollen Orchester angetreten waren, bestimmten die Anfangsphase und nach einer Viertelstunde läuteten alle Alarmglocken (3:8). Trainer Christian Rohrbach nahm eine Auszeit und wechselte Moritz Marx für den glücklosen Max Lotter ins Tor. Außerdem brachte er mit Andi Hausner einen Kämpfer ins Spiel, der es schaffte, seine Mitspieler aus der Lethargie zu ziehen. Die Abwehr wehrte sich nun erfolgreich gegen den Chamer Paraderückraum mit Tahovsky und Soukup und pirschte sich an die Gäste heran (8:10, 11:12). Zur Pause stand es dann 13:12 für den ASV Cham und alles war wieder offen.

Noch einmal konnten die Gäste auf drei Treffer davonziehen (14:17), doch dann merkte man den Sulzbachern an, dass sie dieses Spiel einfach nicht verlieren wollten. Immer wieder wurde nun auch der Weg an den Kreis gesucht und gefunden. Linus Brockstedt und Martin Burkhardt zeigten sich hier treffsicher oder holten die Strafwürfe heraus, die Benni Termer nervenstark verwandelte. Zehn Minuten vor Schluss dann eine Drei-Tore-Führung für den HCS (27:24) und die Rote Karte für den Routinier der Chamer, Tahovsky, da schien die Partie schon gelaufen.

Doch Cham gab nicht auf und so bedurfte es schon zweier genialer Treffer von Marco Forster in seinem letzten Spiel für den HCS, um den Sieg in der Endphase zu sichern.

HC Sulzbach: Lotter, Marx (Tor); Marco Forster 5, Waitz 5, Luber 5(2), Ströhl 3, Burkhardt 3, Rohrbach 2, Klee 2, Brockstedt 2, Termer 2(2), Stryc 1, Kristian Forster 1, Hausner

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.