17.10.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Handballerinnen des HC Sulzbach gewinnen bei der SG Kunstadt/Weidhausen Mit starken Nerven

Die Devise der Sulzbacher Landesliga-Handballerinnen war klar: Gegen die SG Kunstadt/Weidhausen sollten zwei Punkte her, um den geringen Abstand zur Tabellenspitze zu wahren. Das Problem: Die SG ist heimstark und es kostete den Sulzbacherinnen immer einiges an Kraft und Nerven, dort zu bestehen. Zuletzt gab es sogar eine deutliche Schlappe. Diesmal verlief die Partie jedoch etwas anders. Zwar führten die Gastgeberinnen schnell mit 2:0, doch dann drehten die Herzogstädterinnen das Spiel. In der 12. Minute schaffte Kunstadt/Weidhausen zum letzten Mal den Ausgleich, ehe die Gäste bis zur Halbzeit auf 13:7 davonzogen und die Führung bis zum Ende auch nicht mehr aus der Hand geben sollten. Die Oberpfälzerinnen schienen in der ersten Hälfte einfach die schnelleren Beine zu haben. Über die Sulzbacher Außenspielerinnen lief ein Konter nach dem anderen, auch wenn die Chancenverwertung oder die Zuspiele hier vereinzelt zu wünschen übrig ließen.

von Redaktion OnetzProfil

In der zweiten Hälfte bäumten sich die Gastgeberinnen noch einmal auf und versuchten die Schwächephase des HC auszunutzen. Sie verkürzten zwar noch einmal auf vier Tore, so richtig gefährlich wurden sie den Sulzbacherinnen jedoch nicht mehr. Über 23:17 schraubten die Gäste das Endergebnis auf 26:19. Mit dem Resultat des ersten Auswärtsspiels kann das Team von Trainer Wolfi Thom zufrieden sein, zumal es auf einen couragierten Gegner traf.

HC Sulzbach: Tor: Hermine Ohlmann. Feld: Schiegerl 9/6, Pöllath, Wagner je 4, Kopp, Mutzbauer je 3, Steiner, Häckl, Ertel je 1, George, Luber, Himmerer, Link, Plößl

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp