27.02.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

HC-Handballerinnen beenden Niederlagen-Serie Sulzbacher Sahnetag

Aufatmen bei den Landesliga-Handballerinnen des HC Sulzbach. Nach vier Niederlagen in Folge gelingt ihnen der erste Sieg in diesem Jahr. Beim deutlichen Erfolg gegen die SG Kunstadt-Weidhausen glänzt vor allem die Rückraumachse.

Oft nur durch ein Foul zu stoppen war die Sulzbacherin Melanie Kopp (Mitte), hier im Duell am Gästekreis mit vier Spielerinnen der SG Kunstadt-Weidhausen. Bild: Ziegler
von Redaktion OnetzProfil

Sie können es noch! Die Handballerinnen des HC Sulzbach besiegten die SG Kunstadt-Weidhausen mit 34:20 und erfüllten endlich wieder einmal die Erwartungen der Trainer und Zuschauer in eigener Halle. Die Gäste sind Abstiegskandidat in der Landesliga Nord, die Favoritenrolle lag somit bei der Heimmannschaft, wobei die quirligen Franken keineswegs zu unterschätzen waren. Mit Nicole Schiegerl und Lisa Wagner mussten die Gastgeberinnen zudem auf zwei Torgaranten verzichten.

Doch die Partie begann genau wie man es sich im Sulzbacher Lager gewünscht hatte. Nach einem 1:2 bauten die Herzogstädterinnen die Führung über 6:3 und 13:9 immer weiter aus. Die Rückraumachse der Sulzbacherinnen erwischte dabei einen Sahnetag. Mit insgesamt 19 Treffern erzielten Melanie Kopp, Christina Plößl und Sara Ertel über die Hälfte der Tore.

Schaffte es die SG Kunstadt-Weidhausen doch einmal, eine der drei überragenden Akteurinnen zu stoppen, trafen sowohl die Außen-, als auch die Kreisspielerinnen um Kapitänin Steffi Häckl zuverlässig und ließen den Gästen in der zweiten Hälfte nicht den Hauch einer Chance. Beim Stand von 34:20 beendete das Schiedsrichtergespann Gütle/Wolf eine faire, wenn auch sehr deutliche Landesligapartie, die die Spielgemeinschaft aus Kunstadt und Weidhausen auf den letzten Platz katapultiert und sie somit dem Abstieg bedrohlich nahe bringt.

HC Sulzbach: Tor: Ohlmann, Ziegler. Feld: Ertel (7/2), Plößl (7), Kopp (5), Pöllath (4), Häckl (3/2), Wülfert (3), Luber, Steiner (je 2), Mutzbauer (1), George, Link, Müller

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp