22.03.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

HC Sulzbach erwartet Titelfavorit SG Regensburg Punkte gibt es wohl in anderen Spielen

Auch wenn die Sulzbacher Handballer in der Krötenseehalle meist erheblich besser disponiert sind als auf Reisen, steht der Favorit des Spiels in der Landesliga Nord am Samstag, 24. März, überdeutlich fest. Die SG Regensburg ist zu Gast in der Herzogstadt und kommt mit der Empfehlung eines klaren Tabellenführers zum Oberpfalzderby. Die Partie beginnt um 18.30 Uhr.

von Autor CWHProfil

Die Pläne der Regensburger, den Handball in der Bezirkshauptstadt wieder überregional bedeutend zu machen, scheinen aufzugehen. Fünf Spieltage vor dem Saisonende liegt die Truppe des Trainergespanns Kai-Uwe Pekrul und Zbynek Vesely fünf Punkte vor den Verfolgern aus Heidingsfeld und Lauf/Heroldsberg und kann mit dem fest eingeplanten Erfolg in Sulzbach (fast) schon alles klar machen. Entsprechend motiviert wird die Startruppe aus Regensburg zu Werke gehen, sie will sich ja so kurz vor dem Ziel keine Blöße mehr geben.

"Defense wins the Championship", diese Weisheit passt haargenau auf den Tabellenführer, denn hier liegt die große Stärke der Regensburger. Die körperlich robusten Tschechen im Team machen hier den Laden dicht und ebnen den Weg für die pfeilschnellen jungen Angreifer des Klassenprimus. Mit Uhl, Elgeti und Deml sind drei Akteure in den Top-15 der Torschützenliste und stehen so für den anderen Teil der Erfolgsgeschichte der Regensburger.

Für die Gastgeber, die inzwischen auf den zehnten Tabellenplatz abgerutscht sind, heißt es, sich gegen den Favoriten die nötige Moral für die entscheidenden Spiele in den kommenden Wochen zu holen. Dann sollen, mit inzwischen auch wieder gewachsenem Kader, die letzten nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden. Trainer Christian Rohrbach kann wahrscheinlich sein nahezu bestes Team in die Partie schicken, einzig Torhüter Moritz Marx fehlt wegen eines Auslandsaufenthalts. So kann die Mannschaft zeigen, dass sie viel besser ist, als es der aktuelle Tabellenstand aussagt, der viel auch mit dem unglaublichen Verletzungspech der Herzogstädter zu tun hat.

HC Sulzbach: Tor: Lotter. Feld: Marco Forster, Stryc, Luber, Ströhl, Jonas Rohrbach, Waitz, Burkhardt, Brockstedt, Sebastian Wedel, Kristian Forster, Termer, Klee

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp