Judo-Verein bestätigt Vorstand und zieht Bilanz
Erfolgreiche Jugend

Der neugewählte Vorstand des Judo-Vereins. Bild: shu
Sport
Sulzbach-Rosenberg
21.04.2017
31
0

Wenig Veränderungen gab es beim Judo-Verein bei der personellen Besetzung des Vorstands. Vorsitzender bleibt Gerald Schart, seine Stellvertreterin ist Brigitte Hejtmanek-Schart. Michael Eisner verwaltet die Kasse und Karina Kaiser fungiert wieder als Schriftführerin. Daniela Hümmer führt die Sparte Kenjukate-Do, für die Sparte Judo bleibt Heinz-Ulrich Schmidt zuständig.

Zum neuen Jugendwart wählte die Jugendversammlung Alexander Rudi. Carolyn Schart und Tim Friedrich wurden neue Jugendsprecher. Webmaster bleibt Clemens Schart, und Serge Kaiser kümmert sich neben dem Freestyle-Training um die Matten und Geräte.

Daniela Hümmer erstattete Bericht über ihre Sparte. Drei Trainer gestalten (Montag und Mittwoch jeweils 18.30 Uhr) das Kenjukatetraining in der Pestalozzischule für Erwachsene und Jugendliche. Heinz-Ulrich Schmidt stellte den aktuellen Trainerstab für den Bereich Judo vor.

Ausführlich ging er auf die Erfolge im Jugendbereich ein. Neben sechs Top-Ten-Platzierungen gab es in den einzelnen Gewichts- und Altersklassen neun Medaillen bei den Oberpfalz-Einzelmeisterschaften. Auch bei Ranglisten- und Einladungsturnieren waren die Sulzbacher Judokas überaus erfolgreich.

Der Spartenleiter lobte die Arbeit der Trainer und Eltern und ermunterte die Judokämpfer, weiter regelmäßig und ernsthaft zu trainieren. Das Judo-Freizeit-Lager wird vom 30. Juni bis 2. Juli wieder in Weißenberg aufgeschlagen. In seinem Ausblick kündigte Gerald Schart zudem ein offenes BJV-Pokalturnier im November an und freute sich schon auf das Weihnachtsrandori.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.