12.04.2018 - 21:10 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Sulzbacher Handballerinnen erwarten ESV Regensburg Müde in die letzten Partien

Das Ende der Landesliga-Saison naht und man sieht der Mannschaft um Kapitän Steffi Häckl die Müdigkeit in den Beinen langsam aber sicher an. Die vergangene Spielzeit war lang und doch nicht ganz wie erhofft. Gerade deshalb hoffen die Handballerinnen des HC Sulzbach in den letzten drei Partien auf möglichst viele Punkte.

von Redaktion OnetzProfil

Den Auftakt des Saisonendes macht am Samstag, 14. April, bereits um 14 Uhr der ESV Regensburg II in der Krötenseehalle. Die beiden Teams lieferten sich regelmäßig einen spannenden Schlagabtausch um die heiß ersehnten Punkte und auch in dieser Saison kämpft der ESV II noch gegen den Abstieg. Dennoch will man den Gegnerinnen in eigener Halle auf keinen Fall in die Karten spielen. Trotz der vielen Auswärtsniederlagen legte man in der Krötenseehalle meist äußerst sehenswerte Partien aufs Parkett. Und so soll es auch bleiben. Gerade Nicole Schiegerl, die nach der Saison zurück zum ESV Regensburg in die dritte Liga wechselt, will für ihren Heimatverein noch einmal zwei Punkte holen.

Einfach wird das wohl nicht, zumal Trainer Wolfi Thom noch immer von der Tribüne aus zusehen muss. Doch mit Co-Trainer Matze Prasse sollte das Unterfangen gut zu bewältigen sein.

HC Sulzbach: Hübner, Ziegler (Tor); Schiegerl, Kopp, Ertel, Müller, Wagner, Steiner, Zientek, Wülfert, Link, Häckl, Mutzbauer, Luber, Plößl

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp