04.10.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Unentschieden der Sulzbacher Handballerinnen gegen Neuling Stadeln Der letzte Wurf landet am Innenpfosten

Aufsteiger MTV Stadeln war der befürchtet starke Gegner für die Landesliga-Handballerinnen des HC Sulzbach, die beim 22:22-Unentschieden zum zweiten Mal in dieser Saison sieglos blieben. Stadelns Abwehr stand dank der deutlich größeren Spielerinnen stark im Block und die Sulzbacher Rückraumspielerinnen fanden nur selten den Weg darüber. Trotzdem drehte das Team um das Trainerduo Thom/Prasse einen Vier-Tore-Rückstand in eine 11:10-Halbzeitführung. Torhüterin Hermine Ohlmann trug mit starken Paraden einiges zur Aufholjagd bei.

von Redaktion OnetzProfil

Zweiter Durchgang, gleicher Ablauf: Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter und Fehler wurden gnadenlos ausgenutzt. In der 47. Minute markierte Vroni Pöllath die erste Drei-Tore-Führung der Sulzbacherinnen, doch Stadeln kam wieder heran (18:17). Die starke Melli Kopp brachte die Gästeabwehr zum Verzweifeln. Sieben Minuten vor dem Ende stand es 21:18, doch der Aufsteiger gab nicht auf. Nach einem Doppelschlag von Sara Mustafic und einer Roten Karte gegen die Sulzbacherin Lisa Steiner stand es 20 Sekunden vor dem Ende plötzlich wieder unentschieden. Den dramatischen Schlusspunkt setzte dann erneut Melli Kopp, die den direkten Freiwurf gegen den Innenpfosten setzte. So blieb es beim 22:22-Unentschieden.

HC Sulzbach: Tor: Ohlmann, Hübner. Feld: Kopp, Schiegerl (je 7), C. Luber (3), Pöllath, Ertel (je 2), Himmerer (1), George, Mutzbauer, Steiner, Wagner, F. Luber, Häckl

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.