26.02.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Zwei Durchgänge für die OSB-Jugendrangliste absolviert Start geglückt

Gut sieht es für die jungen Luftgewehrschützen des Gaus Sulzbach-Rosenberg nach zwei von vier Durchgängen im OSB-Ranglistenturnier aus. Eine Teilnehmerin entpuppt sich dabei offensichtlich als Naturtalent.

von Externer BeitragProfil

Sulzbach-Rosenberg/Pfreimd. Über vier Durchgänge erstreckt sich das Ranglistenturnier des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) für die besten Jungschützen jedes Gaues. Ihr Ziel ist es, unter den besten acht Mannschaften zu sein, um in das Finale einzuziehen.

Der Schützengau Sulzbach-Rosenberg war dort in den vergangenen Jahren sowohl mit seinen Luftpistolen- als auch den Luftgewehrschützen vertreten und feierte auch immer Plätze auf dem Siegertreppchen. Heuer mangelte es allerdings an genügend Luftpistolenschützen, um eine Mannschaft zu stellen. Dafür sieht es für die Luftgewehrschützen nach den ersten beiden Durchgängen in Pfreimd sehr gut aus. Die Schüler schnitten als Dritte und die Jugend/Junioren als Zweite ab.

Insgesamt gingen zwölf Gaue an den Start. Den traditionellen Wettstreit mit den Nachbarn aus Amberg entschieden dieses Mal beide Sulzbach-Rosenberger Mannschaften für sich. Bei den Schülern schossen Marlene Siegler, Theresa Wopperer, Karina Hausmann, Valentin Rumpler, Marina Abraham und Denise Fleischmann. Marlene Siegler, die erst seit drei Monaten schießt, überzeugte mit 178 Ringen als Achte in der Einzelwertung. Theresa Wopperer reihte sich mit einem Ring weniger auf Rang 9 ein. Für Denise Fleischmann und Karina Hausmann bedeuteten jeweils 172 Ringe die Plätze 16 und 17.

Bei den Jugend- und Juniorenschützen wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt. Für den Gau Sulzbach-Rosenberg gingen Xenia Gareis, Paul Rumpler, Tina Reichl, Annika Ertl, Claudia Abraham und Martin Lindner an die Schießstände. Xenia Gareis schaffte im zweiten Durchgang 376 von 400 möglichen Ringen und kam somit in der Einzelwertung auf den achten Platz. Paul Rumpler (375) und Tina Reichl (371) schossen im zweiten Durchgang ebenso hervorragende Ergebnisse. Die nächsten beiden Durchgänge folgen am Samstag, 3. März, wiederum in Pfreimd.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.