Zweifacher Erfolg für HCA-Volleyballmädchen
Sieg im Stadt- und Regionalentscheid

Die HCA-Schulmannschaft Volleyball Mädchen III/1 mit Betreuerin Patrizia Starke (rechts) und Lisa Kölbel, Laura Stark, Nina Ruder und Alina Fenk (von links). Bild: hfz
Sport
Sulzbach-Rosenberg
31.12.2016
25
0

In der Halle des Herzog-Christian-August-Gymnasiums wurde der Regionalentscheid Volleyball der Mädchen III/1 (Jahrgänge 2002 bis 2005) im Zuge der Schulsportwettbewerbe in Bayern ausgetragen.

Im Vorfeld hatte sich die Schulmannschaft des HCA-Gymnasiums mit einem 3:1-Sieg gegen die Walter-Höllerer-Realschule bereits die Stadtmeisterschaft gesichert.

Nun mussten sich die HCA-Schülerinnen gegen das Dr.-Johanna-Decker Gymnasium, den Stadtmeister der Amberg Schulen, im Regionalentscheid beweisen. Der erste Satz begann zunächst sehr ausgeglichen. Durch gute Aufschläge und präzise Ballannahmen gelang es den HCA-Mädels jedoch bald, in Führung zu gehen und diese bis zum Satzgewinn mit 25:17 Punkten weiter auszubauen. Auch im zweiten Satz konnte das Team um Betreuerin Patrizia Starke an die gute Leistung anknüpfen und entschied diesen mit 25:14 Punkten für sich.

Im Bezirksfinale

Als Siegerinnen sind die HCA-Mädchen nun für das Bezirksfinale am 11. Januar qualifiziert, das ebenfalls am HCA-Gymnasium ausgerichtet wird. Dort spielen sie gegen die besten Teams des Regierungsbezirkes um den begehrten Titel des Oberpfalzmeisters.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.