31.12.2016 - 02:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Zweifacher Erfolg für HCA-Volleyballmädchen Sieg im Stadt- und Regionalentscheid

In der Halle des Herzog-Christian-August-Gymnasiums wurde der Regionalentscheid Volleyball der Mädchen III/1 (Jahrgänge 2002 bis 2005) im Zuge der Schulsportwettbewerbe in Bayern ausgetragen.

Die HCA-Schulmannschaft Volleyball Mädchen III/1 mit Betreuerin Patrizia Starke (rechts) und Lisa Kölbel, Laura Stark, Nina Ruder und Alina Fenk (von links). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Im Vorfeld hatte sich die Schulmannschaft des HCA-Gymnasiums mit einem 3:1-Sieg gegen die Walter-Höllerer-Realschule bereits die Stadtmeisterschaft gesichert.

Nun mussten sich die HCA-Schülerinnen gegen das Dr.-Johanna-Decker Gymnasium, den Stadtmeister der Amberg Schulen, im Regionalentscheid beweisen. Der erste Satz begann zunächst sehr ausgeglichen. Durch gute Aufschläge und präzise Ballannahmen gelang es den HCA-Mädels jedoch bald, in Führung zu gehen und diese bis zum Satzgewinn mit 25:17 Punkten weiter auszubauen. Auch im zweiten Satz konnte das Team um Betreuerin Patrizia Starke an die gute Leistung anknüpfen und entschied diesen mit 25:14 Punkten für sich.

Im Bezirksfinale

Als Siegerinnen sind die HCA-Mädchen nun für das Bezirksfinale am 11. Januar qualifiziert, das ebenfalls am HCA-Gymnasium ausgerichtet wird. Dort spielen sie gegen die besten Teams des Regierungsbezirkes um den begehrten Titel des Oberpfalzmeisters.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.