16.05.2018 - 19:16 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

503 319 Euro und die Zusage aus Amerika USA für Basti in greifbarer Nähe

"Nochmals vielen Dank für Bastis Chance in Philadelphia, die er nun - auch dank Euch - definitiv bekommt!" Rührende Worte, die Michael Andörfer auf der Homepage seines herzkranken, knapp fünfjährigen Neffen Basti schreibt. Sagenhafte 503 319 Euro sind auf dem Konto. Und aus den USA kommt eine langersehnte Zusage.

Die Behandlung in einer Spezialklinik in den USA rückt in greifbare Nähe: Die Ärzte in Philadelphia haben zugestimmt, den herzkranken Bastian als Patienten aufzunehmen. Und bei den Spenden wurde die angepeilte halbe Million Euro inzwischen erreicht. Aktuell sind 503 319 Euro für den knapp Fünfjährigen auf dem Konto. Bild: exb
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Bastian aus Sulzbach-Rosenberg kam am 25. Juni 2013 in der Uniklinik Erlangen auf die Welt. Mit nur einem halben Herz. Neun Tage war das Neugeborene alt, als es erstmals operiert wurde. Zahlreiche weitere Eingriffe folgten. Seit kurz nach Weihnachten ist die Uniklinik Erlangen Bastis dauerhaftes Zuhause geworden. Gezwungenermaßen. Denn vor allem das Lymphsystem des Buben ist inzwischen so schwach, dass Infekte fortan lebensbedrohlich für ihn sein können. Hilfe für ihr schwerkrankes Kind erhoffen sich die Eltern von einer Spezialklinik in Philadelphia.

Die Behandlung in die USA kostet Geld. Viel Geld. Geschätzt ist es eine halbe Million Euro, die erforderlich sein wird - für den Hin- und Rückflug, auf dem das Kind medizinisch betreut werden muss, für die Behandlung selbst, für Unterkunft, für Lebenshaltungskosten, für die fehlenden Lohnkosten der Eltern.

Um seinem kranken Patenkind zu helfen, hat Michael Andörfer eine Spendenaktion initiiert. Die Hilfsbereitschaft ist seit dem Start am 17. April enorm: Privatleute überweisen Geld auf das Spendenkonto, Vereine spenden Erlöse aus ihren Aktivitäten, Kinder basteln, um damit Geld für Bastian einzunehmen. In vielen Geschäften und bei zahlreichen Veranstaltungen stehen Spendenboxen und Sparschweine, die fleißig befüllt werden.

Die Handballer des HC Sulzbach richten am Freitag, 25. Mai, um 17 Uhr in der Krötensee-Turnhalle in Sulzbach-Rosenberg ein Benefizspiel aus. Ebenfalls in Sulzbach-Rosenberg steigt am Samstag, 30. Juni, ein Wohltätigkeitskonzert für Basti, der sich nichts sehnlicher wünscht, als seinen fünften Geburtstag am 25. Juni daheim feiern zu können. Das Konzert markiert zugleich das Ende der Spendenaktion.

Das Ziel von 500 000 Euro wurde zwischenzeitlich erreicht. 503 319 Euro sind aktuell (Stand Mittwoch, 16. Mai) auf dem Konto. Und auch aus den USA kam endlich die langersehnte Nachricht: Die Ärzte in Philadelphia haben in einer Telefonkonferenz bestätigt, dass Bastian dort behandelt werden kann. "Wir freuen uns so sehr", schreibt Michael Andörfer auf Bastians Homepage.

Rock für Basti

Sie kommen zum Teil selbst aus Sulzbach-Rosenberg und haben Kinder. Um dem herzkranken
Basti (4) die lebensnotwendigen Operationen zu ermöglichen und die
Begleitumstände zu erleichtern, veranstalten vier Bands aus der Region
ein Benefizkonzert in der Hängematte. Special Gue$t, Motörblöck, J-Steam
und Irgendsone Punkbänd rocken am Samstag, 19. Mai, für Basti die
Bühne. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber erwünscht und werden
direkt weitergeleitet. Die Hängematte erhöht die Getränkepreise um 50
Cent, auch dieser Erlös geht an Basti. Der Jugendbeirat serviert eine
Kleinigkeit zum Essen (Beginn 19 Uhr).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.