Alpenverein feiert am Hirtenberg bei Angfeld
Ein Prosit auf die Hüttenkirwa

Unterm Zeltdach im Schatten der Angfelder Hüttn prosteten sich zu (von links): Bernhard Eisenreich, Andreas Eckl, Fuchsbeck-Bräu Armin Ertel, Pfarrer Thomas Schertel, Illschwangs Bürgermeister Dieter Dehling, Bürgermeister Michael Göth aus Sulzbach-Rosenberg, Werner Leibig, Diakon Peter Bublitz, Wolfgang Ertel und DAV-Vorsitzender Helmut Fackler. Bild: mag

Mit einem Bläserstück eröffnete der Illschwanger Posaunenchor unter Leitung von Georg Schmidt den ökumenischen Gottesdienst zur DAV-Hüttenkirwa. Dann wurde es kirchlich und später gesellschaftlich-gemütlich auf dem Hirtenberg bei Angfeld.

Sulzbach-Rosenberg/Angfeld. Nach dem gemeinsamen Lied "Lobe den Herren" gingen die beiden Geistlichen, Diakon Peter Bublitz und Pfarrer Thomas Schertel, auf die Glaubensordnung der katholischen und evangelischen Kirche ein.

In seinem Predigttext sprach Bublitz unter anderem von Aufzeichnungen des Literaten Bernhard von Clairvaux, der die Liebe mit einer großen Metallschale verglich. "Unsere Lebensschale ahmt demnach eine Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird zur See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen und dann ausgießen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen."

Mit dem Lied "Liebster Jesu, wir sind hier, dich und dein Wort anzuhören" und einem Choral des Posaunenchors sowie dem Glaubensbekenntnis und dem Segen der beiden Geistlichen klang der ökumenische Gottesdienst aus. Die Dankesworte des DAV-Vorsitzenden Helmut Fackler gingen an Diakon Peter Bublitz und Pfarrer Thomas Schertel für die Gestaltung des Freiluft-Gottesdienstes sowie an den Posaunenchor.

Des Weiteren begrüßte der Vorsitzende neben Ehrengästen auch die früher aktiven Mitglieder ab 70 Jahren. Der Alpenvereins-Vorstand lädt sie alle Jahre zu einer Brotzeit zum Kirwabeginn auf den Hirtenberg ein.

Heute startet ab 16 Uhr auf der Angfelder Hütte die Noukirwa. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Speisen vom Grill, verschiedene Käsesorten und Getränke vom Fass der Brauerei Fuchsbeck. Für jüngere Gäste stehen das Klettergerüst und die Boulderwand bereit. Parkplätze sind von Sulzbach-Rosenberg her kommend rechts vor Angfeld vorhanden.

Der Aufstieg zur Hütte verläuft über den Hirtensteig. Für die Abbauarbeiten am Dienstag hofft der Vorstandschaft auf die Mithilfe vieler fleißiger Mitglieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.