27.06.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Austellung der Erdcharta-Iinitiative Für Frieden und Umweltschutz

Einige Promis unterstützen den Gedanken der Erdcharta-Bewegung. Beispielsweise Michail Gorbatschow, Primatenforscherin Jane Godall oder der Dalai Lama. Im St.-Anna-Krankenhaus gibt es nun eine Ausstellung der Initiative.

Die Musikerinnen Barbara Klara Hofbauer und Paula Herrneder zusammen mit (von rechts) Klaus Emmerich (Vorstand Krankenhaus), Brigitte McGuire (Ausstellungsorganisation), Norbert Peter (2. Vorsitzender Erdcharta), Laura Gräfenhahn (Fotokunst), Klaus Wagner (Mitglied), Irene Heiß-Eppig (Vorsitzende Erdcharta), Ulrike Fuchs (Mitglied), Christel Kasper (Lesen bringt Licht) Biolandhof Heldrich, Angelika Przybilla (Mitglied). Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann, selbst Erdcharta-Gründungsmitglied, und der Vorstand des Krankenhauses, Klaus Emmerich, sowie der 2. Vorsitzende des Erdcharta-Vereins, Norbert Peter, waren Redner. Die Feier umrahmten die Musikstudentinnen Barbara Klara Hofbauer und Paula Herrneder. Gemeinsam brachte man den zahlreichen Gästen den Gedanken der weltweiten Erdcharta-Bewegung für Frieden, Demokratie und Nachhaltigkeit nahe.

"Das Krankenhaus", wie Rednerin Angelika Przybilla ausführte, "ist ein Ort der Barmherzigkeit, der Gesundwerdung und des Mitgefühls, alles Attribute, die wir gerne der Menschheit insgesamt wieder zuordnen würden und welche Frieden, Gewaltfreiheit, Gerechtigkeit und Umweltschutz auf der Welt sicherlich forcieren würden."

Als Laudatorin stellte sie die Fotokünstlerin Laura Gräfenhahn vor, die mit einer Sonderausstellung im 1. Stock (Industrielandschaften) einen interessanten erweiternden Beitrag zur Erdcharta-Ausstellung im Foyer leistet. Die Ausstellung ist für die Öffentlichkeit noch bis Donnerstag, 29. Juni, zu den Öffnungszeiten des Krankenhauses zu sehen. Weltweit haben sich bereits mehr als 4500 Städte, Organisationen und Einzelpersonen der Erdcharta verpflichtet, hieß es bei der Vernissage.

Der Erdcharta-Verein Nordbayern hat im vergangenen Oktober in Amberg mit einer großen Anti-Plastik-Aktion von sich reden gemacht, bei der über Vorträge, Filme und persönlichen Kontakt in der Fußgängerzone gegen zu viel Plastik mobil gemacht wurde, erklärten die Verantwortlichen.

Es werden bis Ende des Jahres noch Referate in der Caféteria des Sulzbach-Rosenberger Krankenhauses zu hören sein. Im Herbst wird auch Spiegel-Bestsellerautorin Nadine Schubert mit ihrer Buchvorstellung "Besser Leben ohne Plastik" im Krankenhaus einen Vortrag halten.

Der Erdcharta-Verein hofft, durch diese Veranstaltungsreihe Interessierte für die regelmäßigen Arbeitskreis- und Informationssitzungen im Bayerischen Hof in Sulzbach-Rosenberg zu gewinnen, um weitere wertvolle Informationsarbeit in Bezug auf Frieden, Umwelt und Demokratie leisten zu können.

___

Weitere Informationen:

www.erdcharta-nordbayern.de

Das Krankenhaus ist ein Ort der Barmherzigkeit, der Gesundwerdung und des Mitgefühls, alles Attribute, die wir gerne der Menschheit insgesamt wieder zuordnen würden und welche Frieden, Gewaltfreiheit, Gerechtigkeit und Umweltschutz auf der Welt sicherlich forcieren würden.Angelika Przybilla
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.