Berufliches Schulzentrum Sulzbach-Rosenberg
Unterricht beginnt am 11. September

Amberg-Sulzbach. Am Beruflichen Schulzentrum Sulzbach-Rosenberg beginnt für alle Schüler im ersten Ausbildungsjahr der Unterricht am Montag, 11. September.

Dieser Termin gilt auch für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis, die im Landkreis wohnen und erstmals die Berufsschule besuchen. Treffpunkt ist für alle um 8 Uhr in der Schulaula (Neumarkter Straße 10). Berufsschulpflichtig sind alle Schüler, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, und auch diejenigen, die aus einem Gymnasium, einer Real- oder Wirtschaftsschule ausgeschieden sind, ohne das Bildungsziel der 10. Klasse erreicht zu haben.

Darüber hinaus sind alle Jugendlichen berufsschulpflichtig, die das Bildungsziel der 10. Klasse einer weiterführenden Schule erreicht haben, einen Ausbildungsvertrag abschließen und noch nicht 21 Jahre alt sind.

Alle Neuzugänge müssen am ersten Schultag eine Kopie ihres Abschluss- oder Jahreszeugnisses sowie des Ausbildungsvertrages mitbringen. Von Absolventen aus Mittelschulen wird zusätzlich die Abmeldebescheinigung von dort benötigt.

Die Berufsschüler der 11., 12. und 13. Jahrgangsstufen beginnen nach den Ferien mit den Unterrichtszeiten, die ihnen am Schuljahresende 2016/17 mitgeteilt wurden. Alle Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 ohne Ausbildungsverhältnis haben ihren ersten Unterrichtstag ebenfalls am Montag, 11. September. Der Unterricht beginnt für alle Klassen um 8 Uhr. An den Berufsfachschulen für Kinderpflege und Sozialpflege (Klasse 10 und 11) sowie für Ernährung und Versorgung (Klassen 10, 11 und 12) läuft der Unterricht wieder ab 11. September um 8.05 Uhr im Schulhaus an der Dieselstraße 33 in Sulzbach-Rosenberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.