02.03.2018 - 16:26 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Bilderschau über das Leben in der DDR Voll die Ausstellung

Der Jugend die Geschichte auf eine andere Art nahe bringen, das ist das oberste Ziel der Fotoausstellung von Harald Hauswald und Stefan Wolle "Voll der Osten. Leben in der DDR". Ab nächster Woche wird sie im Herzog-Christian-August Gymnasium stehen.

von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Landtagsabgeordneter Harald Schwartz (CSU) hat die Fotostrecke ans HCA gebracht. "Die Kinder verbinden nichts mehr damit, das merke ich bei meinen eigenen." Das soll sich ändern. Dass das HCA gefragt wurde, freut Rektor Dieter Meyer und Ludwig Nerb, den Fachbetreuer Geschichte, sehr: "Wir haben sofort zugeschlagen. Deutsch-Deutsche Geschichte wird im Unterricht aufgearbeitet.

Was hieß es aber wirklich, in Ostdeutschland zu leben? Auf den Fotos sind mehrere Themenkreise zu sehen, wie Lüge, Rebellion, Aufstand, Abschied, Jugend, Kindheit, Einsamkeit und vieles mehr. Es geht um alltägliche Situationen: Wie hat zum Beispiel das Schaufenster einer Metzgerei ausgesehen? Wie war Weihnachten in einem DDR-Wohnzimmer? Die Ergebnisse werden nicht nur die HCA-ler überraschen.

Ein eindrucksvolles Beispiel: Kinder, die auf einem Volksfest Karussell fahren. Sie sitzen jedoch nicht in einem Feuerwehrauto, sondern in kleinen Panzern. Die Ausstellung zeigt aber nicht nur die Unterschiede auf, auch Gemeinsamkeiten lassen sich erkennen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.