17.07.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Busausflug der Selbsthilfegruppe Chronischer Schmerz Das Beste aus dem Leben machen

Sie nahmen Krücken mit, und auch ein Rollstuhl war dabei - aber die Frauen und Männer, die in den Bus stiegen, waren guter Dinge und freuten sich auf ihren Ausflug. Maria Boßle, die Leiterin der Selbsthilfegruppe Chronischer Schmerz, hatte als Ziele das Wurzelmuseum in Tremmersdorf und das Kräuterdorf Nagel ausgesucht. Und sie sorgte auch von Anfang an für gute Stimmung; nicht zuletzt durch ihr kleines Jagdhorn, mit dem sie die Stationen "anblies".

Vögel und andere Tiere aus aller Welt hat Bernd Donhauser in Wurzeln erkannt
von Helga KammProfil

Der Hausherr im Wurzelmuseum, Bernd Donhauser, hat die Gabe, in ausgegrabenen Wurzeln sofort Tiere zu erkennen, die er "freilegt", ohne sie mit einem Schnitzmesser zu verändern. Innerhalb von 40 Jahren hat er aus den umliegenden Mooren ein Sammelsurium an mehr als 850 Wurzeltieren zusammengetragen.

Nach der Mittagspause steuerte der Bus das Kräuterdorf Nagel an, das idyllisch an einem See im Naturpark Fichtelgebirge liegt. Auf weitreichenden Biotopflächen gedeiht eine Vielzahl teils seltener Pflanzen. Das Wissen um ihre Heilkraft hat in Nagel eine lange Tradition. Die Kräuterfrauen Erika und Maria beantworteten Fragen dazu. Im blühenden Garten des gemeindeeigenen "Hauses der Kräuter" war eine Tafel mit knusprigem Brot aus dem Backofen, verschiedenen Kräuter-Aufstrichen, einer köstlichen Holundercreme und frischem Wasser mit Kräutern und Zitronenscheiben gedeckt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.