Deutsch-französischer Austausch im HCA-Gymnasium
Botschafterin mit viel Engagement

Charlotte de Brabander brachte den Schülern mit verschiedenen Vorführungen das Nachbarland Frankreich näher. Bild: hfz

Vor wenigen Tagen fuhr ein Renault Kangoo auf dem Lehrerparkplatz des HCA-Gymnasiums in Sulzbach Rosenberg vor und brachte viele interessante Dinge mit. Das France-Mobil des deutsch-französischen Instituts Erlangen hat dieses Jahr mit Charlotte de Brabander eine "echte Französin" geschickt, die mit viel Engagement und Charme als Botschafterin ihres Landes fungiert.

So hatten die Schüler der 5. Klassen, sowie auch einige Schüler der 7. Klassen, die Gelegenheit, mit ihr eine Schulstunde lang Französisch zu reden. Und siehe da, auch ohne Vorkenntnisse war es gar nicht so schwer, die ersten Sätze Französisch zu verstehen und auch zu sprechen: Name, Alter, Hobbies, nach ein paar Wiederholungen ging es fast jedem bereitwillig von den Lippen. Natürlich kam dabei aber auch der Spaß nicht zu kurz. Deutsch-französische Pendants waren z. B. die Aufgabe eines Memorys: Zu Brezel passt Croissant, zu Bier passt Wein - ein bisschen Klischee darf schon auch mal sein, denn dann können alle problemlos mitspielen.

So verging die Stunde wie im Flug, und viel zu schnell musste man sich wieder voneinander verabschieden. Aber wer weiß, vielleicht bietet sich ja im nächsten Urlaub eine Gelegenheit, die erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden, denn eines ist den Schülern an diesem Tag sicherlich deutlich geworden: Es gibt außer Englisch auch noch andere lebende Fremdsprachen, die uns die Verständigung mit unseren europäischen Nachbarn ermöglichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.