06.02.2018 - 16:30 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Diebstahl mit Happy End Mountainbike für guten Zweck

Die Geschichte begann dubios und endete nun erfreulich: Am 15. Oktober entdeckte die Polizei im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der St.-Georg-Straße bei einem Einsatz ein hochwertiges Mountainbike. Ein 19-jähriger Bewohner gab an, dass das Fahrrad, das einen Wert von schätzungsweise 1000 Euro hatte, ihm gehöre. Eine Überprüfung der Rahmennummer ergab jedoch, dass das Fahrrad bereits im Mai 2013 in Augsburg aus einem Keller gestohlen worden war. Die Beamten stellten das Rad sicher und brachten es zur Dienststelle. Der 19-Jährige, der keinen Eigentumsnachweis vorbringen konnte, wurde wegen Verdacht des Diebstahls angezeigt.

Der stellvertretende Dienststellenleiter, Polizeihauptkommissar Peter Krämer (links), übergab das Bike an den Leiter Stefan Reither. Bild: Polizei
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Die Versicherung hatte dem Geschädigten den Kaufpreis für das gestohlene Fahrrad erstattet. Auch wurde das Mountainbike durch die Staatsanwaltschaft in Augsburg freigegeben. Die Versicherung zeigte sich großzügig und erklärte, dass das hochwertige, aber bereits in die Jahre gekommene, vollgefederte Bike an eine gemeinnützige Organisation gegeben werden soll. Was lag näher, als es dem Ernst-Naegelsbach-Haus zu überlassen, das viele Jugendliche betreut - so geschehen am Dienstag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp